Heim

Ardeygebirge

Das Ardeygebirge, auch der oder seltener das Ardey genannt, ist ein zum Großteil bewaldeter Höhenzug am Südostrand des Ruhrgebietes.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Topographisch ist der Ardey der westliche Ausläufer des waldarmen und vorwiegend landwirtschaftlich genutzten Haarstrangs. Nicht nur kulturlandschaftlich sondern auch geologisch wird es jedoch von diesem unterschieden (entscheidend ist dabei die oberflächennahe Karbon-Grenze). Haarstrang und Ardey begrenzten gemeinsam das Vordringen des nördlichen Inlandeises der letzten Eiszeiten.

Heute trennt das Ardeygebirge zusammen mit dem Haarstrang grob in Ost-West-Richtung zwei naturräumliche Großeinheiten: Die Westfälische Tieflandbucht mit Emscherniederung und Hellwegbörden im Norden vom Süderbergland mit dem Niederen Sauerland im Süden. Nach Norden fällt das Ardeygebirge eher flach ab. Südlich begrenzt wird es von der Ruhr, zumeist fällt es steil mit schroffen Hängen zum Ruhrtal hin ab. Dieser Höhenunterschied wird in Herdecke durch das Koepchenwerk, ein Pumpspeicherkraftwerk, zur Energiegewinnung genutzt.

Städte im Ardey

Im Ardeygebirge befinden sich folgende Städte von Ost nach West entlang der Ruhr: Fröndenberg, Unna, Holzwickede, Schwerte, Dortmund, Herdecke, Wetter und Witten.

Geologie

Die höchste Erhebung des zum Rechts-Rheinischen Schiefergebirges und kleinräumig zum Bergisch-Märkischen Hügelland zählenden Ardey bildet mit etwa 274 m ü. NN der langgestreckte Bergrücken Auf dem Heil in Herdecke. Vorwiegend bodensaure Sand- und Tonsteine (sog. Schiefertone oder Tonschiefer) sowie Grauwacken aus dem Karbon bilden den geologischen Untergrund des Ardey, darunter der in großen Steinbrüchen abgebaute Ruhrsandstein.

Landschaft

Überwiegend sind die Bergrücken („Eggen“) des Ardey mit Buchenwäldern bestanden. Die Hänge sind durch ausgeprägte Kerbtäler kleiner Bäche, so genannte Siepen, zerfurcht und dadurch kleinräumig gegliedert. Das Ardeygebirge ist eine alte Kulturlandschaft. Spuren historischer Waldnutzungsformen wie Niederwaldwirtschaft, Waldweide und Köhlerei sind heute noch an vielen Stellen zu finden.

Wandern im Ardey

Auf den Höhen des Ardeygebirges verläuft ein besonders ansprechendes Teilstück des Ruhrhöhenweges des Sauerländischen Gebirgsvereins von der Quelle bis zur Mündung der Ruhr mit zahlreichen Aussichtspunkten vor allem ins Ruhrtal. Auch der Westfalenwanderweg führt über das Ardeygebirge.