Heim

Verpackungstechnik

Unter Verpackungstechnik versteht man Vorgehensweisen, um Produkte als Packgut transportfähig zu machen.

Inhaltsverzeichnis

Glossar Verpacken

Folgende Fachbegriffe beschreiben unabhängig vom Zweck der Verpackung die einzelnen Verpackungbestandteile und den Verpackungsvorgang:

Packstoff
Alle Materialien aus denen die Verpackung besteht.
Packmittel
Die Bestandteile einer Verpackung, welche das Produkt schützen (etwa Wellpappe, Schaumpolystyrol, ...).
Packhilfsmittel
Sind für die Gestaltung einer Verpackung nötig (etwa Klebeband, Klammern, ...).
Verpackung
Wird aus Packmittel und Packhilfmittel während des Verpackungsvorganges gebildet. (etwa Transportverpackung, Umverpackung, Sichtverpackung, etc.)
Packgut
Das zu verpackende Produkt, welches grundsätzlich einer der beiden Gruppen Massengut – also Flüssigkeiten, Schüttgut oder Sauggut – oder Stückgut zuzuordnen ist.
Packstück
engl. packing unit
Die vor, während und nach dem Verpackungsvorgang zusammengefasste Einheit, als Einzelpackung oder Sammelpackung, im Transportwesen ein Kollo (engl. trading unit).
Packung
engl. package
Wird aus Packgut und Verpackung während der Verpackungsvorgangs gebildet. In Transportwesen steht dafür Gebinde: Paket, Tray, …

Methoden der Verpackungstechnik

Dabei ist folgender Grundsatz für Verpackungen gültig: „Soviel Verpackung wie nötig, so wenig Verpackung wie möglich“. Das Produkt muss also gegen alle erdenklichen Transportbelastungen ausreichend geschützt werden. Hierzu steht im Widerspruch, dass eine Verpackung keine Wertschöpfung für den Produkthersteller hat, folglich muss eine Verpackung möglichst billig sein.

Der Verpackungsvorgang wird in zwei Kategorien eingeteilt:

1) halbautomatisch
2) vollautomatisch

Dies geschieht mit der Hilfe von Verpackungsmaschinen, welche nach den unterschiedlichsten Prinzipien, je nach Packgut, arbeiten.

Außerdem sind die Verpackungskennzeichnung sowie allgemein die Transporttechnik und Logistik von Packgut weitere Bereiche der Verpackungstechnik.

siehe hierzu auch: Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR)

Im erweiterten Sinn ist auch eine verkaufsfördernde Wirkung durch attraktive und auffällige Verpackungen gewünscht. In diesem Zusammenhang ist auf die Drucktechnik zu verweisen:

ausführlich beandelt das Thema der Artikel Verpackung

Nicht zu vergessen ist heutzutage die Rücknahmepflicht von Verpackungen durch den Hersteller. Diese ist in Deutschland im Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) geregelt, womit schon beim Verpackungsdesign das spätere Recycling der Verpackung zu berücksichtigen ist.

Optimierungen der Verpackungstechnik

Verpackungsoptimization
Dieser Begriff bezeichnet die Einzelbestellung von Verpackungsmaterialien und wird verstärkt im Lean-Management zur Prozessoptimierung eingesetzt.
Locationoptimization
Optimization des Environment mit dem Resultat einer messbaren Verbesserung. In diesem Rahmen wird neuerdings häufig das Controllership zu Rate gezogen (siehe auch dreiköpfiges Organ).

Software zur Verpackungsoptimierung

Es gibt verschiedene Softwaretools, mit denen es möglich ist, die Verpackung zu optimieren und damit auch die Verpackungs-, Handlings-, Transport- und Lagerkosten.

Siehe auch