Heim

Iljuschin Il-6

Die Iljuschin Il-6 war ein zweimotoriges sowjetisches Bombenflugzeug des Zweiten Weltkriegs. Sie wurde als Weiterentwicklung der in großen Stückzahlen gebauten Iljuschin Il-4 projektiert, ging jedoch nicht in die Serienproduktion. Es wurden vier Stück gebaut.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Entwicklung begann 1942 als Nachfolgemodell für die an sich gut bewährte Il-4. Die Il-6 ähnelte zwar optisch ihrem Vorgängermodell, war jedoch insgesamt etwas größer und besaß beidseitig des Rumpfes zwei zusätzliche Waffenstände. Als Antrieb dienten zwei Dieselmotoren ATsch-30B von Tscharomski, später dann zwei stärkere ATsch-30BF. Der Erstflug mit Wladimir Kokkinaki am Steuer erfolgte am 7. August 1943, aber die Erprobung wurde kurz darauf wieder abgebrochen, da das Flugverhalten der Maschine äußerst instabil war und die Steuerung ebenfalls Probleme machte. Die Mängel konnten nach einigen Untersuchungen abgestellt werden und ab Herbst 1944 wurden die Tests wieder aufgenommen.

Letztendlich wurde jedoch entschieden, die Il-6 nicht in die Serienproduktion zu überführen, da sie durch ihre hohen Start- und Landestrecken nur bedingt von Feldflugplätzen aus einsetzbar war und die Dieselmotoren nach wie vor nicht fehlerfrei arbeiteten.

Technische Daten

Kenngröße Daten
Spannweite    26,07 m
Länge    17,38 m
Flügelfläche    84,80 m²
Leermasse    11.930 kg
Startmasse    normal 16.100 kg
maximal 19.600 kg
Triebwerk    zwei wassergekühlte 12-Zylinder-V-Motoren ATsch-30BF mit je 1.900 PS Startleistung
Höchstgeschwindigkeit    400 km/h in Bodennähe
464 km/h in 6.200 m Höhe
Steigzeit auf 5.000 m    28,7 min
Landegeschwindigkeit    139 km/h
Start-/Landerollstrecke    730 m/650 m
Reichweite    2.480 km mit maximaler Bombenlast
5.450 km mit normaler Bombenlast
Gipfelhöhe    7.000 m
Bewaffnung    fünf bewegliche 20-mm-Kanonen SchWAK
Bombenlast    maximal 4.500 kg
Besatzung    6

Das Schlachtflugzeug Il-6

Einer der Prototypen beziehungsweise ein kleines Fertigungslos des Schlachtflugzeugs Iljuschin Il-10 trug ebenfalls das Kürzel Il-6.

Siehe auch