Heim

Kraftwerk Birsfelden

7Koordinaten: 47° 33′ 38″ N, 7° 37′ 33″ O; CH1903: (614090 / 267777)f1

Holzapfelweg beim Kraftwerk Birsfelden
Kraftwerk Birsfelden - Architekt Hans Hofmann
Nutzung Fussweg
Überführt Rhein
Ort Basel

Das Kraftwerk Birsfelden ist eine Schweizer Aktiengesellschaft mit Sitz in Birsfelden im Kanton Basel-Landschaft. Zweck der Gesellschaft ist die Ausnützung der Wasserkraft des Rheins durch Erstellung und Betrieb des Elektrizitätswerks Birsfelden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Bau

Seit Ende des 19. Jahrhunderts befassten sich verschiedene Unternehmergruppen mit der Projektierung eines Kraftwerkes. Doch erst 1942 unterbreiteten Basel-Stadt und Basel-Landschaft, zwischen deren Ufer sich die Stauanlage befinden sollte, den zuständigen Schweizer und Badischen Behörden ihre Pläne. Es dauerte noch acht Jahre, bis das Projekt die Konzession erhielt und die Kraftwerksgesellschaft am 16. September 1950 gegründet wurde.

Die Bauherrschaft beauftragte 1951 den Architekten Hans Hofmann und den Stadtgärtner R. Arioli mit den Hochbauten und der landschaftlichen Gestaltung. Das Kraftwerk musste sich dazu verpflichten, den Schiffsbetrieb zwischen Basel und Augst jederzeit zu gewährleisten und erstellte dazu die nötigen Schifffahrtsanlagen (Schleusen).

Kraftwerk

Die im Kraftwerk eingebauten Kaplan-Turbinen mit einer Leistung von je 30'000 PS stehen vertikal zum Flussverlauf und produzieren in vier Maschinengruppen fast 17 % des gesamten Stromverbrauches in der Grossregion Basel, was einer Gesamtjahresproduktion von ca. 477 Mio. kWh entspricht.

Schleusen

Das Kraftwerk ist mit zwei 180 Meter bzw. 190 Meter langen und 12 Meter breiten Schleusen für die Rheinschifffahrt ausgestattet.

Brücke und Kraftwerkinsel

Der Fussweg mit dem Namen Holzapfelweg über das Wehr und über die Schleusen des Kraftwerkes ist die oberste Brücke bzw. Rheinübergang der Stadt Basel. Die Kraftwerkinsel dient wegen der grossen Wiese in der Inselmitte und der Nähe zum Birsköpfli auch als Naherholungsgebiet.