Heim

Krabi (Provinz)

Krabi
กระบี่
Statistik
Hauptstadt: Krabi
Tel.vorwahl: 075
Fläche: 4.708,5 km²
46.
Einwohner: 388.000 (2004)
62.
Bev.dichte: 79 E/km²
60.
Karte

Krabi (Thai: จังหวัด กระบี่ , Aussprache: [ʤaŋ-wàt krà-bì]) ist eine Provinz (Changwat) in Süd-Thailand.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Krabi befindet sich etwa 800 Kilometer südlich von Bangkok.

Die waldreiche Provinz liegt an der Küste des Indischen Ozeans, der Andamanensee. Besonders bemerkenswert sind die zahlreichen Kalksteinkegel, die auf dem Land und aus dem Meer als kleine Inseln hervorragen. Kletterer aus aller Welt kommen hierher – insbesondere an den Strand von Rai Leh (Thai: อ่าวไร่เลย์) – um zu klettern.

Die Provinz Krabi weist bei einer Küstenlänge von 120 Kilometern 130 Inseln auf, die von Ko Hai im Süden bis zu Ko Chong Lad im Norden reichen. Die meisten Inseln sind mit den Fährschiffen vom Ao Nang Beach oder dem Fährhafen in Krabi Town zu erreichen. Zu den bereits erschlossenen gehören folgende:

Die Küste und die Inseln wurden während des Tsunamis am 26. Dezember 2004 schwer beschädigt.

Die Entfernung zur Hauptstadt Bangkok beträgt etwa 870 km, nach Phuket (von Krabi Town) ca. 175 km und nach Ko Lanta (Straße) ca. 80 km.

Angrenzende Provinzen und Gebiete:
Norden Phang Nga und Surat Thani
Osten Nakhon Si Thammarat
Süden Trang und Küste zur Andamanensee
Westen Wasserlinie zu Phuket

Klima

Das Klima ist tropisch-monsunal.

Wirtschaft und Bedeutung

Neben dem Tourismus als Haupteinnahmequelle ist der Fischfang von Bedeutung, auch wird Landwirtschaft betrieben.

Das Bruttosozialprodukt der Provinz betrug 2004 28.588 Millionen Baht (Quelle: Thailand in Figures. 9. Aufl. 2006).

Flughafen

Geschichte

Die frühesten menschlichen Spuren stammen aus der Zeit zwischen 25.000 und 35.000 v. Chr. Erste schriftliche Zeugnisse gibt es bereits um 1200 v. Chr. vom Königreich von Ligor, als die Stadt Ban Thai Samor als Teil des Königreiches erwähnt wird.

In der modernen Geschichte wurde Krabi zunächst von Nakhon Si Thammarat aus regiert, auch nachdem Krabi 1872 den Status einer Stadt erhielt. Die Provinz wurde dann 1875 etabliert.

Siehe auch: Geschichte Thailands und entsprechender Eintrag in Krabi

Wappen

Das Wappen der Provinz Krabi zeigt zwei alte gekreuzte Schwerter (Krabi ist der Name eines alten thailändischen Schwerts), vor dem dem Indischen Ozean und dem Bergzug Phanom Bencha (Thai: พนมเบญจา), der mit 1397 m der höchste Berg der Provinz ist.

Der lokale Baum ist Thung Fa (Thai: ทุ้งฟ้า; Alstonia macrophylla).

Der Wahlspruch der Provinz Krabi lautet:

„Krabi ist das Land der Kohle,
Fossile Muscheln sind seit alters aufgehäuft,
Die Stadt liegt zwischen Bergketten,
Schöne Bäche und Flüsse fließen ruhig,
Viele Inseln und Palmen am sandigen Strand,
bezaubert von der smaragdgrünen Andamanensee und der Unterseewelt,
Das Paradies der Phi Phi-Inseln erstaunt alle.“

Verwaltungseinheiten

Krabi ist in 8 Kreise (Amphoe) eingeteilt, die wiederum in 53 Gemeinden (Tambon) und 374 Dörfer (Mubaan) unterteilt sind.

Amphoe
(Kreise)
  1. Amphoe Mueang Krabi
  2. Amphoe Khao Phanom
  3. Amphoe Ko Lanta
  4. Amphoe Khlong Thom
  1. Amphoe Ao Luek
  2. Amphoe Plai Phraya
  3. Amphoe Lam Thap
  4. Amphoe Nuea Khlong
 

Sehenswürdigkeiten

(Siehe Eintrag in Krabi)

Nationalparks

Weitere Reservate

 Commons: Krabi – Bilder, Videos und Audiodateien


Koordinaten: 8° 3' N, 98° 51' O