Heim

Stausee Oberrabenstein

Stausee Oberrabenstein
Lage: Sachsen
Größere Orte in der Nähe: Chemnitz
Geographische Lage 50° 50′ 15″ N, 12° 48′ 45″ O7Koordinaten: 50° 50′ 15″ N, 12° 48′ 45″ O
Daten Bauwerk
Bauzeit: 1976
Höhe über Talsohle: 7 mdep1
Höhe über Gründungssohle: 13,5 mdep1
Höhe der Bauwerkskrone: 398,50 m
Kronenlänge: 133 mdep1
Kronenbreite: 4 mdep1
Daten Stausee
Wasseroberfläche bei Vollstau: 7 ha (0,07 km²)dep1
Speicherraum: 0,23 Mio m³dep1

Der Stausee Oberrabenstein ist eine Talsperre westlich von Chemnitz in Sachsen. Der See wurde 1976 zur Brauchwasserversorgung und zum Hochwasserschutz angelegt. Der See wird heute vom Naherholungszentrum Oberrabenstein als Freibad genutzt (geprüftes EU-Badegewässer). Es gibt im Umfeld auch einen Klettergarten, Naturerlebnispfad, Wanderwege, Zeltplätze und Bungalows sowie Veranstaltungen (Konzerte und Motorradfahrertreffen). Der Stausee ist ein beliebtes Ausflugsziel. Das Gelände ist eingezäunt und im Sommer nur gegen Eintrittsgeld zu betreten. Bewirtschaftet wird der Stausee von der kommunalen "Eissport- und Freizeit GmbH".

Das Absperrbauwerk ist ein Steinschüttdamm. Die gestauten Gewässer sind der Tränkbach und der Eisenbach.

Westufer des Stausees Oberrabenstein


Siehe auch:

Eissport- und Freizeit GmbH