Heim

Peter Niklas Wilson

Peter Niklas Wilson (* 30. Mai 1957; † 26. Oktober 2003) war ein deutscher Jazz-Kontrabassist, Musikwissenschaftler und -journalist.

Wilson studierte Musik an den Universitäten von Göttingen und Hamburg und unterrichtete als Teilzeitprofessor für Jazzgeschichte an der Musikhochschule Hamburg und als Privatdozent am Musikwissenschaftlichen Institut. Als Kontrabassist arbeitete er u.a. mit Fred Frith, Marion Brown, Gene Coleman, Vinko Globokar, Barry Guy, Peter Kowald, Evan Parker, Keith Rowe, Derek Bailey, Anthony Braxton, Malcolm Goldstein, David Malazonia, John Tchicai und Daniel Ott und ist als Sideman auf mehr als fünfzig Alben zu hören.

Er war Mitbegründer der Hamburger Musikerinitiative TonArt e.V. und Mitglied des TonArt Ensembles und gründete 1998 mit Rajesh Mehta und Vlatko Kucan das Plattenlabel TrueMuze. Mit Hannes Wienert und Björn Lücker bildete er die Gruppe Alphea.

Wilson analysierte die Situation der frei improvisierten Musik und die Strategie einer musikalischen Reduktion auf das Wesentliche, schrieb Artikel über Improvisatoren für die Neue Zeitschrift für Musik sowie Monographien über Albert Ayler, Anthony Braxton, Ornette Coleman, Miles Davis, Charlie Parker und Sonny Rollins. Eine geplante CD-Produktion im Trio mit dem Saxophonisten John Tchicai und dem Schlagzeuger Makaya Ntshoko kam nicht mehr zustande, da Wilson vorher seinem Leukämieleiden erlag.

Werke

Personendaten
Wilson, Peter Niklas
deutscher Jazzbassist, Musikwissenschaftler und -journalist
30. Mai 1957
26. Oktober 2003