Heim

Basketball-Europameisterschaft 1987

Die Basketball-Europameisterschaft 1987 der Herren, offiziell Eurobasket 1987, fand vom 3. bis 14. Juni 1987 in Athen statt. Es waren die 25. Europameisterschaften. Europameister wurde Gastgeber Griechenland. Silber ging an die Sowjetunion und Jugoslawien gewann Bronze.

Die Basketball-Europameisterschaft ist ein alle zwei Jahre stattfindender Basketballwettbewerb zwischen europäischen Teams, der durch die FIBA Europa organisiert wird, dem Basketballverband in Europa.

Inhaltsverzeichnis

Vorrunde

In der Vorrunde spielten jeweils sechs Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander. Der Sieger eines Spiels erhielt zwei Punkte, der Verlierer einen Punkt. Stand ein Spiel am Ende der regulären Spielzeit unentschieden, so gab es Verlängerung.

Die Verlosung ergab folgende Gruppen:

Gruppe A Gruppe B

Gruppe A

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
A1  Spanien  Frankreich 48:34 63:36 111:70
A2  Rumänien  Griechenland 49:60 28:49 77:109
A3  Jugoslawien  Sowjetunion 41:44 52:56 93:100
A4  Rumänien  Spanien 51:70 47:46 98:116
A5  Sowjetunion  Frankreich 55:37 52:41 107:78
A6  Jugoslawien  Griechenland 49:42 29:42 78:84
A7  Sowjetunion  Rumänien 66:29 55:45 121:74
A8  Griechenland  Spanien 38:55 51:51 89:106
A9  Jugoslawien  Frankreich 50:46 38:37 88:83
A10  Frankreich  Rumänien 46:47 49:36 95:83
A11  Jugoslawien  Spanien 54:36 40:40 94:76
A12  Griechenland  Sowjetunion 37:30 29:39 66:69
A13  Jugoslawien  Rumänien 69:43 51:35 120:78
A14  Spanien  Sowjetunion 51:45 37:59 88:104
A15  Frankreich  Griechenland 38:38 31:44 69:82


Platz Team Spiele Siege Niederl. Körbe Punkte Diff.
1  Sowjetunion 5 5 0 501:399 10 +102
2  Jugoslawien 5 3 2 473:421 8 +52
3  Spanien 5 3 2 497:455 8 +42
4  Griechenland 5 3 2 430:399 8 +31
5  Frankreich 5 1 4 395:471 6 -79
6  Rumänien 5 0 5 410:561 5 -151


Gruppe B

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
B1  Israel  Tschechoslowakei 44:40 55:43 99:83
B2  Polen  Niederlande 41:45 50:39 91:84
B3  Italien  BR Deutschland 46:38 38:40 84:78
B4  Israel  Niederlande 24:43 36:18 60:61
B5  Polen  Italien 44:51 41:48 85:99
B6  Tschechoslowakei  BR Deutschland 48:31 47:41 95:72
B7  Niederlande  Italien 33:43 38:52 71:95
B8  Israel  BR Deutschland 40:49 58:49 9:14 107:112
B9  Tschechoslowakei  Polen 46:49 38:38 84:87
B10  BR Deutschland  Polen 43:48 47:38 90:86
B11  Niederlande  Tschechoslowakei 40:48 49:60 89:108
B12  Israel  Italien 41:56 38:43 79:99
B13  BR Deutschland  Niederlande 36:45 40:30 76:75
B14  Israel  Polen 45:43 32:40 77:83
B15  Italien  Tschechoslowakei 48:40 42:26 90:66


Platz Team Spiele Siege Niederl. Körbe Punkte Diff.
1  Italien 5 5 0 467379 10 +88
2  BR Deutschland 5 3 2 428447 8 -19
3  Polen 5 3 2 432434 8 -2
4  Tschechoslowakei 5 2 3 436437 7 -1
5  Niederlande 5 1 4 380430 6 -50
6  Israel 5 1 4 422438 6 -16


Plätze 9 bis 12

  Platzierung
9.–12. Platz
Finalrunden
9.–12. Platz
             
35
  Frankreich 96  
  Israel 93  
 
42
      Frankreich 94
    Niederlande 80
 
 
11. und 12. Platz
36 41
  Rumänien 87   Israel  97
  Niederlande 88     Rumänien  87
Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
35  Frankreich  Israel 44:50 52:43 96:93
36  Rumänien  Niederlande 35:55 52:33 87:88
41  Israel  Rumänien 49:43 48:44 97:87
42  Frankreich  Niederlande 43:53 51:27 94:80

Finalrunden

Modus

Nach der Vorrunde trafen im Viertelfinale die jeweils ersten vier einer Gruppe über Kreuz auf einen Gegner der anderen Gruppe. Anschließend trafen sowohl die Sieger der Viertelfinals im Halbfinale aufeinander, als auch die Verlierer im „kleinen Halbfinale“. Die Sieger der Halbfinalspiele trafen im Finale aufeinander, die Verlierer im Spiel um Platz 3. Die Sieger des „kleinen Halbfinales“ spielten um Platz 5, die Verlierer um Platz 7.

Turnierbaum

Viertelfinale Halbfinale Finale
                   
31        
  Sowjetunion  110
39
  Tschechoslowakei  91  
  Sowjetunion  113
32
    Spanien  96  
  Spanien  107
46
  BR Deutschland  77  
  Sowjetunion  101
33
    Griechenland  103
  Italien  78
40
  Griechenland  90  
  Griechenland  81 Spiel um Platz drei
34
    Jugoslawien  77  
  Polen  81   Spanien  87
  Jugoslawien  128     Jugoslawien  98
44

Plätze 5 bis 8

  Kleines
Halbfinale
Finalrunden
5.–8. Platz
             
37
  Tschechoslowakei 91  
  BR Deutschland 93  
 
45
      BR Deutschland 84
    Italien 87
 
 
7. und 8. Platz
38 43
  Italien 93   Tschechoslowakei  92
  Polen 75     Polen  96

Viertelfinale

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
31  Sowjetunion  Tschechoslowakei 55:51 55:40 110:91
32  Spanien  BR Deutschland 56:34 51:43 107:77
33  Italien  Griechenland 35:49 43:41 78:90
34  Polen  Jugoslawien 33:58 48:70 81:128

Kleines Halbfinale

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
37  Tschechoslowakei  BR Deutschland 44:50 47:43 91:93
38  Italien  Polen 44:32 49:43 93:75

Halbfinale

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
39  Sowjetunion  Spanien 55:47 58:49 113:96
40  Griechenland  Jugoslawien 35:45 46:32 81:77

Spiel um Platz 7

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
43  Tschechoslowakei  Polen 52:45 40:51 92:96

Spiel um Platz 5

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
45  BR Deutschland  Italien 44:51 40:36 84:87

Spiel um Platz 3

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
44  Spanien  Jugoslawien 51:42 36:56 87:98

Finale

Spiel Team 1 Team 2 1.H. 2.H. Verl. Ergebnis
46  Sowjetunion  Griechenland 41:42 48:47 12:14 101:103

Endstände

Rang Team Siege : Niederl. Korbverhältnis
Finalrunden
1  Griechenland 6 : 2 1,0748
2  Sowjetunion 7 : 1 1,1974
3  Jugoslawien 5 : 3 1,1582
4  Spanien 4 : 4 1,0592
5  Italien 7 : 1 1,1545
6  BR Deutschland 4 : 4 0,9317
7  Polen 4 : 4 0,9157
8  Tschechoslowakei 2 : 6 0,9647
Nicht im Viertelfinale
9  Frankreich 3 : 4 0,9084
10  Niederlande 2 : 5 0,8969
11  Israel 2 : 5 0,9855
12  Rumänien 0 : 7 0,7828

Ehrungen

Zum besten Spieler des Turniers (MVP) wurde der Grieche Nikos Galis gewählt.

Statistiken

Insgesamt

Siehe auch