Heim

Morlaix

Morlaix / Montroulez
Staat Frankreich
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Morlaix (Unterpräfektur)
Kanton Morlaix (Chef-lieu)
Geographische Lage 48° 35′ N, 3° 50′ WKoordinaten: 48° 35′ N, 3° 50′ W
Höhe 61 m
(0 m–104 m)
Fläche 24,82 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(1999)
15.990 Einwohner
644 Einw./km²
Postleitzahl 29600
INSEE-Code 29151
Website http://www.ville.morlaix.fr
Viadukt, Place des Otages

Morlaix (Montroulez auf Bretonisch) ist eine Stadt im Westen Frankreichs im Département Finistère in der Region Bretagne. Die Stadt hat etwa 16.000 Einwohner (1999). Morlaix ist Hauptort (chef-lieu) des gleichnamigen Kantons und Unterpräfektur des gleichnamigen Arrondissements.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Morlaix liegt zwischen Meereshöhe und 104 m auf durchschnittlich 61 m ü. NN im Norden des Départements Finistère an der sehr schmalen und langgezogenen Mündung des gleichnamigen Flusses in der Bucht von Morlaix.

Nachbarorte

Carantec

Geschichte

Sowohl der bretonische als auch der französische Name der Stadt weisen auf die lateinische Bezeichnung des Ortes Mons Relaxus zurück. Morlaix neuzeitliche Bedeutung gründet vor allem auf seinem Seehafen, der unter anderem für die Französische Westindien-Kompanie ein wichtiger Anlaufpunkt war. Die im 18. Jahrhundert errichtete, "Ferme" genannte Tabakfabrik war mit ihrem Handelsmonopol ein weiterer wichtiger Baustein des wirtschaftlichen Aufschwunges der Stadt, ließ aber auch den Tabakschmuggel aus England aufblühen.

Partnerstädte

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Der Hochgeschwindigkeitszug TGV durchfährt Morlaix auf dem Weg von Paris nach Brest. Der Flughafen Morlaix Ploujean liegt in der Gemarkung der Stadt Morlaix.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Museen

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur

 Commons: Morlaix – Bilder, Videos und Audiodateien