Heim

Stadtbibliothek Koblenz

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Die Stadtbibliothek Koblenz ist die Öffentliche Bibliothek für die Stadt Koblenz. Hervorgegangen ist sie aus der 1827 gegründeten "Bürgerbibliothek". Bis Ende der achtziger Jahre war die Stadtbibliothek auch wissenschaftliche Bibliothek für Koblenz und Umgebung; diese Funktion übernahm dann die Rheinische Landesbibliothek Koblenz.

Das Medienangebot der Stadtbibliothek Koblenz umfasst Bücher, Zeitschriften, CD-ROMs, CDs, Kassetten, Internet, Videos und DVDs für Beruf und Schule, Aus- und Weiterbildung, Unterhaltung sowie für die Freizeitgestaltung. Außerdem ist die Bibliothek für die flächendeckende Literatur- und Medienversorgung in Koblenz zuständig. Die Stadtbibliothek unterhält zwei "Bücherbusse" (Fahrbibliothek): einen Schülerbücherbus für die Grundschulen und einen Großen Bücherbus für die Stadtteile. Die Stadtbibliothek verteilt sich in der Koblenzer Altstadt auf drei historische Gebäude: Dreikönigen-Haus (Zentralbibliothek), Bürresheimer Hof (Kinder-/Jugendbücherei und Musikbibliothek) und Alte Burg (Buchbinderei, Magazin, Veranstaltungsraum und das Stadtarchiv Koblenz).

Der Gesamtbestand der Stadtbibliothek besteht einschließlich Historischem Altbestand und Magazinbeständen (u.a. Nachlässe von Baldus, Lux und Dondelinger) aus über 210.000 Medieneinheiten. Folgende Einrichtungen umfasst die Stadtbibliothek Koblenz: Zentralbibliothek, Kinder- und Jugendbücherei, Musikbibliothek/Mediothek, drei Stadtteilbüchereien, einen Schülerbücherbus, eine Fahrbibliothek und einen - ehrenamtl. betreuten - Seniorendienst. Schwerpunkte des Informations- und Medienangebotes der Stadtbibliothek sind die Regionalkunde (Rheinland und Koblenz), Ratgeber- und populäre Sachliteratur, Romane (Belletristik), Literatur für Schule, Aus- und Fortbildung. Im Juli 2005 fand in Koblenz die feierliche Unterzeichnung eines der ersten Bibliotheksabkommen zwischen Deutschland und Frankreich statt. Partner sind jetzt die öffentlichen Bibliotheken in Koblenz und Nevers. [1]. Im Jahr 2005 verzeichnete die Stadtbibliothek mit über 535.413 Ausleihen einen neuen Rekord. Die Besucherzahl liegt bei ca. 147.000. Zur Zeit sind über 11.000 Personen als aktive Nutzer registriert. Im Zuge der Neugestaltung des Zentralplatzes in Koblenz ist seit einigen Jahren ein Neubau bzw. eine Neukonzeption der Stadtbibliothek als Mediathek in der Diskussion. Seit 1996 wird die Stadtbibliothek vor allem im Bereich der Leseförderung, bei Veranstaltungen und beim "Historischen Altbestand" durch und den Förderverein Lesen und Buch unterstützt.

Koordinaten: 7º 35' 51" E, 50º 21' 41" N