Heim

Homiletik

Unter Homiletik (gr. όμιλητική τέχνη = die Kunst des Umgangs) wird in der Theologie die Predigtlehre verstanden. Nach der klassischen Unterscheidung von Alexander Schweizer (1808–1888) wird in der Homiletik die Frage nach dem Wesen (prinzipielle Homiletik), dem Inhalt (materiale Homiletik) und der Gestaltung (formale Homiletik) der Predigt verhandelt. In der neueren Homiletik (Peter Bukowski, Wilfried Engemann, Michael Thiele) wird zudem der Sprecher, der Hörer und der Ort der Predigt bedacht. Die Homiletik ist ein Teilbereich der Praktischen Theologie (evangelisch) oder der Pastoraltheologie (katholisch). Sie klärt unter Einbeziehung von Rhetorik und Kommunikationswissenschaft den theologischen Sinn und die Methoden des Kommunikationsprozesses, den die Predigt darstellt. Der Homiletiker ist ein Lehrer dieses Lehrbereiches, ein Homiliarium, auch als Panegyrikon bezeichnet, ist eine Sammlung von bibelerklärenden Predigten.

Siehe auch

Literatur