Heim

Herzog von Cumberland

Herzog von Cumberland ist ein erblicher britischer Adelstitel, der ausschließlich an jüngere Mitglieder der königlichen Familie verliehen wird. Er ist seit 1919 ausgesetzt (suspended).

Der Titel Herzog von Cumberland wurde in der Geschichte mehrmals eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Liste der Herzöge von Cumberland

Herzog von Cumberland (englischer Adel, 1644)

Ursprünglich wurde der Titel lange von den Cliffords gehalten, kam aber 1644 zur Krone, als König Karl I. ihn seinem Neffen

Herzog von Cumberland (englischer Adel, 1689)

Herzog von Cumberland (großbritannischer Adel, 1726)

Herzog von Cumberland und Strathearn (großbritannischer Adel, 1766)

Herzog von Cumberland und Teviotdale (großbritannischer Adel, 1799)


Anmerkung: Der Name des 3. Herzogs von Cumberland und Teviotdale wurde auf Anweisung des Königs vom 28. März 1919 von der Rolle der Peers von Großbritannien und Irland gestrichen, weil der Herzog während des Ersten Weltkriegs "die Waffen gegen das Vereinigte Königreich erhoben hat". (Er war Oberst der österreichischen Armee). Gemäß dem Titles Deprivation Act von 1917 haben die männlichen Erben des Herzogs das Recht eine Petition einzureichen, um die Herzogswürde wiederzuerlangen. Sie haben bis heute keinen Gebrauch davon gemacht. Der gegenwärtige Erbe ist Ernst August Prinz von Hannover (* 26. Februar 1954), Urenkel des 3. Herzogs und gegenwärtiges Oberhaupt des Hauses Hannover. Er ist der älteste lebende männliche Nachkomme König Georgs III. von Großbritannien und Irland.

Siehe auch: Peer, Herzog von Wellington, Herzog von Marlborough, Cumberland