Heim

Joost van den Vondel

Joost van den Vondel (* 17. November 1587 in Köln, † 5. Februar 1679 in Amsterdam) war niederländischer Dichter und Dramatiker.

Vondel wird neben Gerbrand A. Bredero und Pieter Corneliszoon Hooft als der bedeutendste Dichter des Goldenen Zeitalters der Niederlande angesehen.

Inhaltsverzeichnis

Als Sohn seiner aus Antwerpen wegen der Gegenreformation geflohenen mennonitischen Eltern wurde Vondel in Köln geboren. 1596 zog er mit seinen Eltern nach Amsterdam. Vondel verdiente sein Brot mit einem Strumpfhandelsgeschäft, welches er von seinem Vater übernommen hatte. Nachdem sein Sohn damit 1656 Bankrott angemeldet hatte, wurde er bis zu seiner Pensionierung 1668 von der Bank von Lening unterstützt. Er war auch Mitglied der Brabanter Redekammer (niederländisch: Rederijkerskamer) „Het Wit Lavendel“. Noch während er als Strumpfmacher arbeitete, begann er, als Bewunderer des römischen Poeten Seneca, selbst Dramen zu schreiben.

Zu Vondels bedeutendsten Werken gehören seine Bühnenstücke Gijsbrecht van Aemstel und Lucifer.

Sonstiges

Nach ihm ist der Vondelpark in Amsterdam benannt.


Werke

Poesie

Dramen

Kurzgedichte

Literarische Abhandlungen

Personendaten
Vondel, Joost van den
niederländischer Dichter und Stückeschreiber
17. November 1587
Köln
5. Februar 1679
Amsterdam