Heim

Robert Otto Marella

Robert Otto Marella
[[Bild:{{{image}}}|200px]]
Daten
Ringname(n) Bob Marella
Gino Marella
Gorilla Monsoon
Manchurian Giant
Namenszusätze {{{nickname}}}
Organisation {{{promotion}}}
Sendung {{{brand}}}
Größe 1,95 m
Gewicht 159 kg - 200 kg
Geburt 4. Juni 1937
New York City; NY
Tod 6. Oktober; 1999
Willingboro; New Jersey
Wohnsitz {{{resides}}}
Angekündigt aus {{{billed}}}
Trainiert von
Debüt 1959
Ruhestand 1980
Webseite {{{website}}}

Robert Otto Marella, manchmal auch Robert James Marella (* 4. Juni 1937, † 6. Oktober 1999) war ein US-amerikanischer Wrestler, Wrestlingkommentator und Booker, der für WWE tätig war. Er wurde unter dem Pseudonym Gorilla Monsoon bekannt und war nach seiner aktiven Karriere ebenfalls Backstage-Manager für WWE. Der Posten, den Gorilla Monsoon innehatte wird heute im Wrestling noch immer als Gorilla-Position bezeichnet.

Marellas spätes Markenzeichen wurde die Sonnenbrille mit den dunkelblauen Gläsern.

Inhaltsverzeichnis

Anfänge

Marella war bereits zu seiner Zeit an der Jefferson High School in Rochester; NY ein herausragender Athlet in den Sportarten American Football, Ringen und Leichtathletik. Er wog damals bereits fast 140 kg, bei 1,95 m und bekam den eigentlich unpassenden Spitznamen Tiny ( engl. = klein, winzig ) verpasst.

Auch am College in Ithaca; New York blieb er ein erfolgreicher Ringer und belegte 1959, mittlerweile 160 kg schwer, den zweiten Platz bei den NCAA Wrestling Championships. Außerdem hielt er einige Rekorde an dieser Schule, sowohl im Ringen mit einem 18 Sekunden Sieg, als auch in der Leichtathletik. 1973 wurde er daher in die Ithaca College Athletic Hall of Fame aufgenommen.

Seine Größe und sportlichen Leistungen erregten die Aufmerksamkeit des lokalen Wrestlingpromoters Pedro Martinez, für den Marella nach dem College mit dem Wrestling begann.

Wrestlingkarriere

Marella begann seine Karriere als Gino Marella, einem Italo-Amerikanischen Charakter, der als Face antrat. Der Name Gino sollte für immer haften bleiben und unter Kollegen sein Spitzname werden. Marella hatte einigermaßen Erfolg, musste aber erkennen, das Monster - Charakter wesentlich interessanter für die Fans waren und die entsprechenden Wrestler mehr Geld verdienten. Kurzerhand änderte er also seine Ringperson völlig. Er ließ sich einen Bart wachsen und erfand die Figur des Gorilla Monsoon, einem brutalen Monster, welches laut Storyline aus der Mandschurei stammte, mit Bären rang, rohes Fleisch aß und das Blut seiner Opfer trank. Die Fans reagierten entsprechend und Marella bekam nun mehr Geld, doch es sollte noch besser für ihn kommen.

World Wrestling Federation

Aktive Karriere

1963 spaltete sich Vince McMahon Sr. mit seiner Region vom Dachverband NWA ab und gründete die Worldwide Wrestling Federation. Durch seine Freundschaft mit eben jenem McMahon, konnte Marella 1/6 der Anteile erwerben und das Booking in einigen Territorien der WWWF kontrollieren. Er selbst erreichte den Status des Top Heels und fehdete mit Champion Bruno Sammartino. Trotz seines Gewichts von nun bis zu 200 kg, wrestlete er oft in Matches, die über eine Stunde dauerten.

1969 kam eine Wende in seiner Karriere. Er rettete lt. Storyline seinen Erzfeind Bruno Sammartino vor einer Attacke des Sheik und wurde dadurch wieder zum Face, was er diesmal bis zum Karriereende bleiben sollte.

In den 1970ern war Marella einer der beliebtesten Wrestler im Geschäft und hatte Matches gegen die Top - Superstars dieser Zeit, wie den damaligen Champion Superstar Billy Graham oder Andre the Giant.

Am 2. Juni 1976 saß während einer seiner Kämpfe Muhammad Ali im Publikum. Dieser sollte einen Monat später in Japan gegen den Wrestler Antonio Inoki antreten. Spontan betrat Ali den Ring forderte Marella heraus und deutete einige Boxschläge an. Marella griff sich Ali, hob ihn auf seine Schultern, schleuderte ihn herum, und ließ ihn dann wieder auf die Matte fallen. Es ist bis heute nicht geklärt, ob diese Aktion geplant war.

Ein weiterer Vorfall ereignete sich am 16. Juni 1980 und verdeutlicht die Beliebtheit Marellas bei den Fans. Marella sollte im Madison Square Garden auf den jungen, damals als Heel auftretenden Hulk Hogan treffen und in unter einer Minute verlieren, um Hogan bekannt zu machen. Das Match endete zwar wie geplant, jedoch reagierten die Fans mit Wut, jagten Hogan aus der Arena und zerstörten sein Auto. Die Polizei musste einschreiten um die Fans zu beruhigen.

Am 23. August schließlich bestritt Marella ein Karrierematch gegen Ken Patera. Er verlor und erklärte dadurch seinen Austritt aus dem aktiven Geschehen. Danach tauchte Marella nur noch drei mal aktiv im Ring auf: 1982 als Ersatz für Andre the Giant, 1983 als Teilnehmer an den Bodyslam Challenges von Big John Studd und schließlich 1987 in einer speziellen Legenden Battle Royal.

Kommentator/Backstage Manager

Mittlerweile war Vince McMahon Jr. derjenige, der die Geschicke der Promotion zu leiten begann. Sein Vater hatte ihn gebeten langjährige Angestellte, wie Marella, zu bedenken und so erhielt Marella im Gegenzug für seine Anteile einen Lebenszeitvertrag. Marella übernahm nun das Backstagemanagement und daneben bekam er einen Posten als Kommentator. Er wurde mit dem ebenfalls ehemaligen Wrestler Jesse Ventura zu einem der besten Kommentatorenduos im Wrestling. Ventura übernahm dabei den Part, sich auf die Seite des Bösewichts zu stellen, während Marella auf die Regeln pochte. Zusammen kommentierten sie die ersten sechs Wrestlemanias. Nach Ventura bekam er dann Bobby Heenan als Partner, mit dem er im realen Leben sehr gut befreundet war, sich jedoch am Mikrofon ständig (natürlich absichtlich) stritt. Marella kommentierte insgesamt acht Wrestlemanias, nämlich von 1985 bis 1992, außerdem kommentierte er die Shows WWF All Star Wrestling, WWF Wrestling Challenge, WWF All American Wrestling und auch des öfteren WWF Prime Time Wrestling.

1993 kam dann Jim Ross und Marella trat kürzer, behielt jedoch seine Backstage Position. 1994 traf ihn ein schwerer Schicksalsschlag, als sein Sohn, der als Ringrichter in der WWF war, bei einem Autounfall ums Leben kam. Im gleichen Jahr wurde er von Jim Ross in die WWE Hall of Fame aufgenommen. 1995 machte man ihn zum On - Air Präsidenten der WWF, eine Rolle, die heute mit denen der General Manager der einzelnen Shows verglichen werden kann. 1997 musste er aus gesundheitlichen Gründen von dieser Rolle zurücktreten. Seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte er bei Wrestlemania 15 als Juror für ein Turnier. 1999 starb Marella an Herzversagen im Alter von 62 Jahren.

Erfolge

Weblink

Personendaten
Marella, Robert Otto
Gorilla Monsoon
US-amerikanischer Wrestler
4. Juni 1937
New York City, NY
6. Oktober 1999
Willingboro, New Jersey