Heim

Chemnitz-Lutherviertel

Karte
Basisdaten
Fläche: 0,65 km²
Einwohner: 4738 (31. Dezember 2001)
Bevölkerungsdichte: 7289 Einw./km²
(31. Dezember 2001)

Das Lutherviertel ist der flächenmäßig kleinste Stadtteil von Chemnitz. An ihn grenzen die Ortsteile Sonnenberg, Gablenz, Bernsdorf und Zentrum. Er ist im Mittel 1,7 km vom Stadtzentrum entfernt.

Begrenzt wird der Stadtteil von der Augustusburger Straße im Norden, von der Clausstraße im Osten, von der Zschopauer Straße im Süden und der Bahnstrecke zwischen dem Chemnitzer Hauptbahnhof und dem Bahnhof Chemnitz Süd im Westen. Wahrzeichen des Stadtteils ist die namensgebende Lutherkirche.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Charakteristik

Entstanden im Zuge der gründerzeitlichen Stadterweiterung ist das Gebiet geprägt durch eine traditionelle Karreestruktur mit mehrgeschossiger Blockrandbebauung aus der vorletzten Jahrhundertwende und den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts sowie offeneren Strukturen, welche in den 50er Jahren im Gefolge der starken Kriegszerstörungen des Zweiten Weltkrieges entstanden.

Seit der Deutschen Wiedervereinigung 1990 ist das Lutherviertel im besonderen Maße von Abwanderung und Wegzug seiner Bürger betroffen. Zwischen 1991 und 2001 verlor der Stadtteil 2968 Einwohner (ca. −35 %). Somit ist das Lutherviertel im Vergleich zu anderen Chemnitzer Stadtteilen besonders stark von den Abwanderungsverlusten betroffen (Stadtdurchschnitt −17,6 %). Der Wohnungsleerstand beträgt fast 35 % (Stadtdurchschnitt: ca. 23 %).

Aufgrund seiner baulichen Strukturen, der guten verkehrlichen Infrastruktur und seiner innenstadtnahen Lage (ca. 10–20 Minuten attraktiver Fußweg durch den Park der Opfer des Faschismus zur Innenstadt) erachtet die Stadt Chemnitz das Lutherviertel insgesamt als einen potentiell sehr attraktiven Wohnstandort und möchte somit den Stadtteil durch verschiedene Projekte in den nächsten Jahren fördern. Unter anderem durch die Entlastung des Stadtteils vom Durchgangsverkehr, Bau eines Radweges vom Lutherviertel zum Campus der Technischen Universität an der Reichenhainer Straße und eine Verbesserung des Wohnumfeldes durch eine Vergrößerung der Grün- und Freiflächen.

Bildung

Im Gebiet des Lutherviertels befinden sich zwei Schulen:

Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft I Lutherstraße 2

Berufsschule – Fachoberschule – Berufsfachschule – Fachschule – Volkshochschule

Rudolfschule Rudolfstraße 12

Grundschule

Verkehr

Durch den Stadtteil führen die Bundesstraße 174 (Zschopauer Straße) und die Staatsstraße 236 (Augustusburger Straße).

Die CVAG hat den Stadtteil mit den Buslinien 62, 72 und Nachtbuslinie N13 erschlossen. Weiterhin wird das Lutherviertel durch die Stadtbahnlinie 5 im Norden tangiert.

Die regionalen Omnibuslinien 206 und 207 bedienen ebenfalls ausgewählte Haltestellen im Lutherviertel.

Koordinaten: 50° 50' N, 12° 56' O