Heim

Der kleine Lord

Der kleine Lord (englischer Originaltitel: Little Lord Fauntleroy) ist ein Roman von Frances Hodgson Burnett. Er wurde nach seinem Ersterscheinen 1886 als Kinderbuch in vielen Sprachen sehr erfolgreich und ist mehrfach verfilmt worden. Das Buch war auch für die Autorin ein Erfolg; zudem schrieb sie Rechtsgeschichte, als sie 1888 die Aufführungsrechte für dieses Werk einklagte.

Die Verfilmung von 1980 mit Rick Schroder als dem kleinen Lord Fauntleroy, Alec Guinness als Earl of Dorincourt und Eric Porter als Mr. Havisham hat sich zu einem Klassiker entwickelt, der seit 1982 jährlich zu Weihnachten im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wird. Als Drehort diente unter anderem Belvoir Castle in Leicestershire, England.

Das Werk wurde mehrfach als Hörspiel produziert, gesendet und/oder verlegt.

Der Komponist Günter Edin brachte 2003 den "Kleinen Lord" als Musical heraus, die Texte schrieb Gabriele Misch.

2007 adaptierten auch Konstantin Wecker und Christian Berg den Stoff als Musical für die Bühne. Am 4. Dezember 2007 wurde ihr Musical im Deutschen Theater in München uraufgeführt. Die Hauptrolle des kleinen Lord Cedric spielt Barbara Obermeier.


Inhaltsverzeichnis

Handlung

Cedric Errol, ein kleiner Junge aus den USA mit strikt republikanischer Umwelt, wird von seinem kaltherzigen englischen Großvater, dem Earl of Dorincourt, trotz der standeswidrigen Ehe seines verstorbenen Vaters als einziger Nachfolger für den Grafentitel bei sich aufgenommen und aufgezogen. Seine Mutter, eine bürgerliche Näherin, darf das Anwesen aufgrund von Voreingenommenheit und Standesdünkel des Earl nicht betreten, wodurch sehr viele Spannungen zwischen den Betroffenen entstehen. Am Ende jedoch schafft es Cedric, der jetzt den Titel (little) „Lord Fauntleroy“ trägt, dass sein Großvater Liebe und Großzügigkeit zeigt und seine Mutter akzeptiert.

Verfilmungen

Hörspiele