Heim

Provinzen der Niederlande

Die Provinzen der Niederlande gehen auf alte feudale Einheiten zurück, spätestens seit der Französischen Zeit um 1800 haben sie ihre heutige Bedeutung als Verwaltungseinheiten eines Zentralstaates. Seit dem 1. Januar 1986 gliedern die Niederlande sich in zwölf Provinzen (provincies).

Man teilt die Provinzen oft in vier Gruppen ein:

  1. Utrecht, Nord- und Südholland im Westen,
  2. Zeeland, Nord-Brabant und Limburg im Süden,
  3. Flevoland, Gelderland und Overijssel im Osten
  4. sowie Drenthe, Groningen und Friesland im Norden.

Die Provinzen wiederum gliedern sich in 443 Gemeinden (gemeenten). In der europäischen NUTS-Einteilung entsprechen sie NUTS2; sie sind in etwa vergleichbar mit den Regierungsbezirken in manchen deutschen Bundesländern. An der Spitze einer Provinz steht ein commissaris van de Koningin (Beauftragter der Königin), eingesetzt von der Zentralregierung.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Rang Provinz Hauptstadt Flagge Lage Bevölkerung (2003) Fläche
1 Drenthe Assen 481.254
3,0 %
182 Einw./km²
3.478,07 km²
8,48 %
2 Flevoland
(neu ab dem 1. Januar 1986)
Lelystad 351.680
2,2 %
248 Einw./km²
2.338,07
5,70 %
3 Fryslân
(vor dem
1. Januar 1997 Friesland)
Leeuwarden 639.787
4,0 %
191 Einw./km²
5.723,95
13,95 %
4 Gelderland Arnhem 1.960.422
12,1 %
394 Einw./km²
5.154,59
12,56 %
5 Groningen Groningen 572.997
3,5 %
245 Einw./km²
2.797,48
6,82 %
6 Limburg Maastricht 1.141.889
7,1 %
530 Einw./km²
2.023,85
4,93 %
7 Noord-Brabant 's-Hertogenbosch 2.400.198
14,8%
488 Einw./km²
5.098,88
12,43 %
8 Noord-Holland Haarlem 2.573.120
15,9 %
964 Einw./km²
4.236,67
10,33 %
9 Overijssel Zwolle 1.100.677
6,8 %
331 Einw./km²
3.438,90
8,38 %
10 Zuid-Holland Den Haag 3.439.982
21,2 %
1.221 Einw./km²
3.478,07
8.48 %
11 Utrecht Utrecht 1.152.218
7,1 %
831 Einw./km²
1.462,51
3,56 %
12 Zeeland Middelburg 378.348
2,3 %
212 Einw./km²
2.519,27
6,14 %

Struktur und Bedeutung

Die niederländischen Provinzen bilden die Verwaltungsebene zwischen der nationalen Regierung und den Gemeinden. In ihrem Verantwortungsbereich liegen alle Fragen regionaler Bedeutung. Die Provinz-Regierungen setzen sich zusammen aus

Die Provinzen sind vor allem mit Aufgaben der Raumplanung und der Gemeindeaufsicht betraut, daneben mit einem ziemlich breiten Spektrum von Umwelt, Sozialem und Kultur. Sie sind nicht mit deutschen Bundesländern gleichzusetzen, denn sie haben keine Autonomie und dürfen vom niederländischen Innenminister neugeordnet werden - was sehr selten geschieht, aber neuerdings wieder diskutiert wird. Es gibt Bestrebungen, die Nordprovinzen zusammenzufassen oder in der Randstad Stadtprovinzen (z.B. Rotterdam) einzurichten.

Das Interesse der Bevölkerung für die Provinzen ist eher gering, was sich auch an der niedrigen Wahlbeteiligung für die Provinciale Staten sehen lässt. Die Staten wählen die Mitglieder der Ersten Kammer des niederländischen Parlaments, die ebenfalls eine weitaus geringere Rolle hat als beispielsweise der deutsche Bundesrat.

Einwohner

Stand: 1. Januar 2005

Rang Provinz Bevölkerung Anteil Bevölkerungsdichte
1 Zuid-Holland 3.452.323 21,2% 1.221 Einw./km²
2 Noord-Holland 2.595.294 15,9% 964 Einw./km²
3 Noord-Brabant 2.410.649 14,8% 488 Einw./km²
4 Gelderland 1.970.865 12,1% 394 Einw./km²
5 Utrecht 1.171.356 7,2% 831 Einw./km²
6 Limburg 1.135.962 7,0% 530 Einw./km²
7 Overijssel 1.109.250 6,8% 331 Einw./km²
8 Fryslân 642.998 3,9% 191 Einw./km²
9 Groningen 575.234 3,5% 245 Einw./km²
10 Drenthe 483.173 3,0% 182 Einw./km²
11 Zeeland 379.948 2,3% 212 Einw./km²
12 Flevoland 365.301 2,2% 248 Einw./km²
Gesamt 16.292.353 100% 477 Einw./km²

Fläche

Stand: 1. Januar 2003

Rang Provinz Fläche km² Anteil %
1 Fryslân 5.723,95 13,95
2 Gelderland 5.154,59 12,56
3 Noord-Brabant 5.098,88 12,43
4 Noord-Holland 4.236,67 10,33
5 Zuid-Holland 3.478,07 8.48
6 Overijssel 3.438,90 8,38
7 Groningen 2.797,48 6,82
8 Drenthe 2.756,97 6,72
9 Zeeland 2.519,27 6,14
10 Flevoland 2.338,07 5,70
11 Limburg 2.023,85 4,93
12 Utrecht 1.462,51 3,56
Gesamt 41.029,21 100