Jahr
Heim

Jahr

Dieser Artikel beschreibt die Zeiteinheit Jahr; zu Personen mit dem Namen Jahr siehe Jahr (Name).

Das Jahr (lateinisch annus) ist eine Zeiteinheit.

Je nach Definition ist ein Jahr von unterschiedlicher Dauer:

Eine Übersicht über viele Verwendungen gibt die Kategorie:Jahr

Inhaltsverzeichnis

Das SI-Jahr

Einheit
Norm ISO 1000, DIN 1301
Einheitenname Jahr
Einheitenzeichen a
Beschriebene Größe(n) Zeit, Zeitspanne, Dauer
Größensymbol(e)
Dimensionsname Sekunde
In SI-Einheiten
Benannt nach a .. lat. annus „Jahr“
Abgeleitet von Monat, Tag, Stunde, Minute

Zeitmaß: Im Messwesen wird das Jahr formelhaft beschrieben als eine

Maßeinheit der Zeit
mit dem
Einheitenzeichen: a
Formelzeichen für die physikalische Größe Zeit ist: t.
1 Jahr = 365,25 Tage = 31 557 600 (SI)-Sekunden

Jahre werden zusammengefasst zu einem Jahrzehnt (Dekade), Jahrhundert (Hektode), Jahrtausend (Millennium). Jahrzehntausend (Dekamillenium), Jahrhunderttausend (Hektamillenium). Für extrem lange Zeitabschnitte verwendet man auch die Vorsätze für Maßeinheiten:

Merkregel und Faustformel für die Dauer des Jahres in Sekunden:

Kalenderjahr

Unser Kalender ist der Gregorianische Kalender: Neben dem normalen Gemeinjahr zu 365 Tagen hat er auch Schaltjahre zu 366 Tagen.
Das Jahr wird in 12 Monate eingeteilt. Es beginnt am 1. Januar. Ein Kalenderjahr dauert 52 Wochen und einen oder zwei Tage.

Gregorianisches Jahr
Die Mittlere Länge des Kalenderjahres nach dem gregorianischen Kalender
Dauer: 365,2425 Tage oder 365 Tage, 5 Stunden, 49 Minuten und 12 Sekunden.
Julianisches Jahr
Mittlere Länge des Jahres nach dem julianischen Kalender
Dauer: 365,25 Tage oder 365 Tage 6 Stunden.
Solarjahr
In der Kalenderrechnung ist Kalenderjahr allgemein die Bezeichnung für die Jahreslänge des Kalendersystems, unabhängig davon, wie Gemein- und Schaltjahre berechnet werden. Das Jahr (in dem Konzept 1. 1.–31. 12.) ist ein Kalenderjahr eines Solarkalender in Unterscheidung zum Lunarjahr und dem Lunisolarjahr, die deutlich andere Längen haben

Weiteres hierzu siehe im Abschnitt Definitionen in anderen Kalendern.

Jahreszahl

Die Kalenderjahre werden nach der ISO 8601 vom Jahr Null ausgehend fortlaufend mit der Jahreszahl nummeriert. Sie ist die Grundgröße der Zeitrechnung und Teil des Kalenderdatums. Je nach Datumsformat wird sie zwei- oder vierstellig aufgeführt.

Derzeit ist das Jahr 2008.

Siehe auch:

Wirtschaftliche Definitionen

Geschäftsjahr
Der Zeitraum für eine Bilanz. auch: Wirtschaftsjahr, Fiskaljahr, Haushaltsjahr. Ein Fiskaljahr muss nicht unbedingt mit einem Kalenderjahr beginnen.
Die Dauer eines Geschäftsjahrs entspricht der des Gregorianischen Jahres.
Bankjahr
In der Zinsrechnung exakt 360 Kalendertage.

Definitionen in anderen Kalendern

Andere Kalendersystems als der Gregorianische Kalender verwenden sowohl andere Definition der Länge und des Beginns eines Jahres, als auch andere Bezugsdaten, also andere Jahreszahlen: Mitte 2006 ist zum Beispiel nach der islamischen Zeitrechnung das Jahr 1427, im Jüdischen Kalender 5766, im traditionellen Chinesischen Kalender 丙戌 „Feuer-Hund“.

Indiktionsjahr
Eine mittelalterliche Jahreszahl
Das Sothische Jahr
Das heliakische Jahr des Sirius im Ägyptischen Kalender.
Das Lunarjahr
Die Grundgröße des Lunarkalenders. Es umfasst 12 Monate oder 354 bis 355 Tage.
Das Lunisolarjahr
Ein Solarjahr mit Mondmonaten. Die Länge variiert je nach Schaltmonaten und Monatslängen zwischen 353 und 385 Tagen.

Zu weiteren speziellen kalendarischen Jahren siehe die Liste der Kalendersysteme.

Verworrenes Jahr, das längste Jahr
Julius Caesar ist für das längste Kalenderjahr in der bekannten Menschheitsgeschichte verantwortlich. Bei der Einführung des Julianischen Kalenders (46 v. Chr.) war es 445 Tage lang; siehe hierzu auch Jahr Null.

Phänomenologische Jahre

Die Zeit zwischen zwei Naturereignissen als Jahr zu bezeichnen, entspricht dem ursprünglichsten und intuitiven Konzept von Jahresablauf als Zyklus der Jahreszeiten. Hierbei kann es sich etwa um den Zeitraum zwischen zwei Frühlingshochwässern eines Stromes handeln, um bestimmte Vogelzüge, agrarische Ereignisse oder den ersten Frost.

Meteorologisches Jahr
Das Jahr der Meteorologie beginnt mit dem meteorologischen Frühling immer am 1. März. Der Jahresbeginn wurde aus Gründen der einfacheren Statistikführung auf einen Monatsersten gelegt.
Phänologisches Jahr
Die Phänologie untersucht das tatsächliche Eintreffen bestimmter botanischer Ereignisse in einer Region. Es beginnt mit dem Eintreffen des Vorfrühlings als Blühbeginn von Gemeiner Hasel und Schneeglöckchen. Es hat (in Mitteleuropa) zehn Jahreszeiten.

Astronomische Definitionen

Das Jahr als Periode der Erde auf ihrem Umlauf um die Sonne:

Bürgerliches Jahr
Es entspricht weitestgehend dem mittleren Kalenderjahr (Gregorianisches Jahr) als Grundmaß der Bürgerlichen Zeitrechnung: Gelegentlich wird die kalendarische Jahreslänge aber durch das Einfügen von Schaltsekunden korrigiert. Diese Anpassungen synchronisieren den auf Tag-Nacht-Zyklen der rotierenden Erde beruhenden Kalender mit dem auf dem Erdumlauf um die Sonne beruhenden Tropischen Jahr und dem messtechnischen Jahr, also die Weltzeit mit der Universalzeit und der Atomzeit.
Sonnenjahr
Es bezeichnet den aktuellen, nicht gemittelten Wert des Tropischen Jahres.

Die folgenden astromomischen Jahre beschreiben mittlere Werte, die daher auf eine Standardepoche (derzeit üblicherweise J2000.0) bezogen sind:

Tropisches Jahr
Die Zeit von einer Frühlings-Tagundnachtgleiche zur nächsten, bis die Erdachse wieder den gleichen Winkel zur Sonne hat, also eine vollständige (scheinbare) Umkreisung der Sonne um die Erde. Jeder Solarkalender „sollte“ sich nach dem Tropischen Jahr richten, da es das jahreszeitliche Jahr beschreibt.
Dauer 2000.0: 365,242190 Tage = 365 d 5 h 48 min 45 s
Siderisches Jahr
Die Zeit für einen Umlauf der Erde um die Sonne in Bezug auf eine feste Richtung im Raum, das ist also eine vollständige Umkreisung relativ zu einem Fixstern. Das Siderische Jahr unterscheidet sich vom Tropischen Jahr, weil die Erdachse langsam ihre Richtung ändert (Präzession).
Dauer 2000.0: 365,256360 Tage = 365 d 6 h 9 min 9,5 s
Anomalistisches Jahr
Die Zeit zwischen zwei aufeinander folgenden Periheldurchgängen der Erde, also von einem sonnennächsten Punkt zum nächsten. Das Anomalistische Jahr beschreibt die eigentliche Bahnperiode der Erde. Es ist etwas mehr als 5 Minuten länger als das Siderische Jahr, denn das Perihel der Erde verschiebt sich pro Jahr (Periheldrehung).
Dauer 2000.0: 365,259635864 Tage = 365 d 6 h 13 min 52,539 s

Im Prinzip wird allgemein die Zeitspanne zwischen zwei Wiederholungen eines Ereignisses, das mit dem Orbit eines beliebigen Astronomischen Objektes um seinen Zentralobjekt zusammenhängt, also jeder vollständige Umlauf, als Jahr bezeichnet:

Weitere astronomische Jahresdefinitionen:

Das Besselsche Sonnenjahr
Die Grundgröße der veralteten Bessel-Epoche. Es entspricht in der Länge dem Tropischen Jahr.
Das Heliakische Jahr
Die Zeitspanne zwischen zwei aufeinanderfolgenden heliakische Aufgängen eines Fixsterns. Die Länge und der Beginn eines solchen Jahres ist von der Geographischen Breite und Position des Sternes abhängig.

Definitionen in anderem kulturellen Zusammenhang

Das Kirchenjahr
Die Zeitstruktur des vom Christentum beeinflussten Kulturkreises. Diese Jahreseinteilung war über viele Jahrhundert die eigentliche Gliederung des gesellschaftlichen Jahres. Seine vorherrschende Stellung verlor es erst in der Zeit der Säkularisierung Mitte des vorigen Jahrhunderts.
Das katholische und das evangelische Kirchenjahr beginnt am 1. Adventssonntag.
Das orthodoxe Kirchenjahr ist ähnlich aufgebaut, beginnt jedoch am 1. September.

Siehe auch: Jubeljahr, Sabbatjahr – ein besonders heiliges Jahr alle 50 Jahre, und die Jahre dazwischen

Das Schuljahr
Die Zeitspanne, die ein Schüler benötigt, um von einer Klasse zur nächsten zu gelangen.
Ein Schuljahr beginnt in Deutschland im juristischen Sinn immer am 1. August. Für den Schüler endet ein Schuljahr meist mit dem Beginn der großen Ferien.
Das Studienjahr oder akademisches Jahr
Es dient der Einteilung der Studienzeit und besteht im Normalfall entweder aus zwei Semestern oder drei Trimestern.
Das Studienjahr beginnt mit dem ersten Tag des Wintersemesters.

Siehe auch:

Persönliche Jahre

In Unterscheidung zu den anderen Definitionen beziehen sich manche Angaben über Jahre auf individuelle chronologische Eckdaten, also bestimmte, persönliche Ereignisse. Diese orientieren sich nicht der zyklischen Zeitrechnung des Kalenders, sondern der linearen Zeitrechnung eines Menschenlebens.

Das Lebensjahr
Es dient dem Menschen zur Angabe seines Alters und beginnt mit dem Geburtstag. Das Geburtsjahr ist das Kalenderjahr, in das der Geburtstag fällt.
Das Unterrichts– oder Lehrjahr
Das Schulbesuchsjahr (auch kurz Schuljahr) genannt, und bezeichnet die Klasse, in die ein Schüler geht. Eine ähnliche Verwendung findet sich auch für Studienjahr als Zeit, die seit der Immatrikulation verstrichen ist. Das Lehrjahr bezeichnet die Zeit seit Eintritt in eine gewerbliche Ausbildung.
Nach neun Schulbesuchsjahren ist die Schulpflicht erfüllt. Zwölf (in Deutschland teilweise dreizehn) Schulbesuchsjahre sind die Voraussetzung für die Hochschulreife. Die Mindeststudiendauer variiert nach Fachrichtung und Hochschulsystem. Die meisten Lehrberufe erfordern drei Jahre Lehrzeit, die mit der Gesellenprüfung abgeschlossen wird.
Das Ehejahr
Die Jahre, die eine Ehe schon andauert. Es beginnt mit der Hochzeit.

Memorialjahre

Jahre, die dem Gedenken an einen Menschen oder der Erinnerung an ein Ereignis dienen. Hierzu zählen die Bezugsdaten der Jahrrechnung mancher Kalendersysteme.

Gedenkjahr
Jahre, die der Geburt oder dem Todestag einer bedeutenden Persönlichkeit gewidmet sind.
Das Jahr Null (Christi Geburt) unserer Zeitrechnung, aber auch das Mozartjahr 2006 zum 250. Todestag von Wolfgang Amadeus Mozart.
Erinnerungsjahr
Diese beziehen sich auf historische Ereignisse von prägender kultureller Wirkung.
Beispielsweise die Olympiaden als Basis der ältesten griechischen Zeitrechnung, oder das Einsteinjahr 2005 zum 100. Jahrestag der Ersterscheinung der Relativitätstheorie, oder 1000 Jahre Österreich 1996 nach der ersten bekannten urkundlichen Erwähnung des Namens.
Jubiläumsjahr
Es ist aber auch üblich, zu einem gewissen Jubiläum – also einem „runden“ Jahrestag, einer ausgewählten Anzahl von Jahren, die seither vergangen sind – besondere Jahre zu bestimmen.
Beispiele sind auch: Das Jubeljahr des mittelalterlichen Christentums, die Goldene Hochzeit (als das 50. Ehejahr), oder das Thronjubiläum eines Monarchen.
Themenjahr
In neuerer Zeit ist es auch beliebt geworden, Jahre einem gewissen sozio-kulturellen Aspekt zu widmen, um diesem besonderen Augenmerk einzuräumen.
Neben manchen schon erwähnten Jahren zählen dazu auch Bezeichnungen wie die von der UNO ausgerufenen Internationalen Jahre (z. B. das Jahr des Kindes 1979, oder das Jahr des Süßwassers 2003), aber auch Gebräuche wie den Vogel des Jahres (z. B. das Jahr des Archaeopteryx 1990, Schweiz) oder das besondere Feiern der Säkularjahre, die ein Jahrhundert beschließen (wie das Millennium 2000).

Siehe auch:

Wikipedia-Links zum Themenkomplex Kalender und Zeit

 Wikiquote: Jahr – Zitate
 Wiktionary: Jahr – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen und Grammatik