Heim

Statistik Austria

Statistik Austria ist die Bezeichnung unter der das Statistische Amt der Republik Österreich in der Öffentlichkeit auftritt.

Statistik Österreich ging durch das österreichische Bundesstatistikgesetz 2000[1] aus dem Österreichischen Statistischen Zentralamt hervor, das mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2000 aus dem Bundesdienst ausgegliedert wurde. Es ist eine selbständige, nicht gewinnorientierte Bundesanstalt öffentlichen Rechts, deren Aufgabe es ist, Dienstleistungen auf dem Gebiet der Bundesstatistik zu erbringen. Beispielsweise wird der österreichische Verbraucherpreisindex von der Statistik Austria berechnet.

Gegründet wurde die Statistik Austria 1829 als „Statistisches Bureau“ beim General-Rechnungsdirektorium, 1840 umbenannt in „Direktion der Administrativen Statistik“, 1863 erneut umbenannt in „k. k. Statistische Zentralkommission“. In der Ersten Republik trug sie von 1921-1938 die Bezeichnung „Bundesamt für Statistik“, und in der Zweiten Republik von 1945-1999 die Bezeichnung „Österreichisches Statistisches Zentralamt“.

Prominenter Mitarbeiter war unter anderem der Schriftsteller Egmont Colerus.

Einzelnachweise

  1. österreichisches Bundesgesetzblatt: BGBl. I Nr. 163/1999, jeweils geltende Fassung siehe Rechtsinformationssystem RIS.