Heim

Sangatte

Sangatte
Staat Frankreich
Region Nord-Pas-de-Calais
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Calais
Kanton Calais-Nord-Ouest
Geographische Lage 50° 57′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 50° 57′ N, 1° 45′ O
Höhe 4 m
(0 m–151 m)
Fläche 14,28 km²
Einwohner
– mit Hauptwohnsitz
– Bevölkerungsdichte
(1999)
4046 Einwohner
283 Einw./km²
Postleitzahl 62231
INSEE-Code 62774
Website

Sangatte (niederländisch Zandgat) ist eine Stadt in Nordfrankreich nahe Calais mit 4.046 Einwohnern (1999). Sie gehört zum Département Pas-de-Calais. Der Name der Stadt ist flämischen Ursprungs.

Unter dieser direkt am Meer gelegenen Stadt beginnt der unterseeische Teil des Eurotunnels, der Frankreich mit Großbritannien verbindet.

In Sangatte war im Zweiten Weltkrieg die sogenannte Batterie Lindemann der Achsenmächte aufgestellt. Die drei größten Kanonen mit dem Kaliber 40,6 cm, die den Pas de Calais abdeckten, sicherten die Kanaldurchfahrt und nahmen regelmäßig Dover, Ramsgate und Folkestone auf den Britischen Inseln unter Beschuss. Die Bedrohung, die von hellfire corner, wie die Gegend um Sangatte von den Engländern genannt wurde, ausging, blieb bis September 1944 bestehen.