Heim

Ruslana Lyschytschko

Ruslana Lyschytschko (ukrainisch Руслана Лижичко, wiss. Transliteration Ruslana Lyžyčko; russisch Руслана Лыжичко/ Ruslana Lyschitschko, wiss. Transliteration Ruslana Lyžičko, nach der englischen Transkription meist als Ruslana Lyzhychko bzw. Ruslana Lyzhichko geschrieben; * 24. Mai 1973 in Lemberg) ist eine ukrainische Sängerin, Tänzerin, Produzentin und Komponistin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Musik

Bereits als Kind sang Ruslana in der Gruppe Orion, später im Kinderensemble Smile. Sie studierte Dirigieren an der Lemberger Konservatorium. Sie schreibt, komponiert und produziert ihre Lieder selbst, ebenso ihre Musikvideos. Im Jahr 1998 hatte sie in der Ukraine erste Erfolge mit dem Song Sunrise (Svitanok, Світанок, Ukr), zu dem es ein relativ erfolgreiches Musikvideo gab, und dem Album A Moment of Spring (Myt' vesny, Мить весни, Ukr). Im Jahr 1999 wirkte sie bei der Verfilmung des Weihnachts-Musicals The Final Christmas of the 1990s (Ostanne rizdvo 90th) mit, der mit der ukrainischen Auszeichnung Movie of the Year bedacht wurde. Das ukrainische Fernsehen kürte sie zur Persönlichkeit des Jahres 2000. Das sehr erfolgreiche Album Wild Dances (ukrainisch дикі танці/Dyki Tanzi), das 2003 erschien, erhielt als erstes Album überhaupt in der Ukraine Platin für 100.000 verkaufte Exemplare; in einem Land mit ausgeprägtem Musikalienschwarzmarkt eine beachtliche Leistung.

Ruslana Lyschytschko ist seit 1995 mit dem Produzenten Alexander Ksenofontow verheiratet. Zusammen betreiben sie seit 1993 das Studio Luxen, in dem Filmtrailer für Musicals und Radio-Werbetrailer hergestellt werden.

Ruslana gewann den Eurovision Song Contest 2004 in Istanbul mit dem Titel Wild Dances mit 280 Punkten. Sie erhielt aus 35 der 36 Teilnehmerländer Punkte. Der Song verwendet Motive aus der Folklore der Huzulen-Volksgruppe aus den Karpaten. Er wurde nicht durch einen öffentlichen Vorentscheid, sondern durch eine interne Jury des ukrainischen Fernsehsenders NTU für die Teilnahme am Eurovision Song Contest ausgewählt. Der Song war ursprünglich für ein gleichnamiges Album gedacht, wurde jedoch wegen der Fülle des Materials auf das (zu der Zeit geplante) Album Wild Dances 2 verschoben. Auf der Bühne wurde sie in Istanbul von dem ukrainischen Ballett Schyttja (ukrain. Життя) unterstützt.

Im Vorfeld des Eurovision Song Contest 2005 in Kiew war Ruslana mit einem Wohltätigkeitskonzert und einem Openair-Konzert zur Eröffnung der Veranstaltung vertreten. Beim Finale sang sie Heart on Fire und The Same Star.

Seither arbeitet Ruslana an ihrem neuen Projekt Wild Energy, ein Gesamtkunstwerk, das Musik, Videos und Literatur miteinander verbindet. Im Frühsommer 2006 erschienen die ersten beiden Elemente des Projektes: das Science Fiction-Buch Wild Energy. Lana der ukrainischen Autoren Maryna und Serhiy Diatschenko und die Single Dyka Enerhiya (Wild Energy). Die Veröffentlichung weiterer Wild Energy-Elemente (Album, Singles, Videos, Show, Comics) sind ab 2007 vorgesehen.

Im Juni 2006 tourte Ruslana durch Deutschland. Im Rahmen der FIFA Fanfeste trat sie in Hamburg, Köln, Berlin, Leipzig und Nürnberg auf.

Am 10. März 2007 trug sie beim Weltmeisterschaftskampf Wladimir Klitschko gegen Ray Austin in Mannheim die ukrainische Nationalhymne vor.

Als Radiomoderatorin des Senders „Vladivostok FM“ ist Ruslana seit dem 29. April 2008 in dem Spiel Grand Theft Auto 4 zu hören, wo auch ihr Song Wild Dances gespielt wird.

Politische Tätigkeit

Ruslana ist eine der Symbolfiguren der orangen Revolution im Jahr 2004. Sie hat sich nach den Wahlfälschungen bei der Präsidentschaftswahl als eine der ersten in die Demokratiebewegung zugunsten Wiktor Juschtschenkos eingereiht und wird als ein Symbol der modernen Ukraine verstanden.[1] Anfang 2006 wurde sie für die Partei Nascha Ukrajina - Narodna samooborona, der auch der amtierende ukrainische Präsident Wiktor Juschtschenko angehört, zur Abgeordneten des ukrainischen Parlaments gewählt. Im Juni 2007 legte sie ihr Amt als Abgeordnete nieder.

Wohltätigkeitsprojekte

Als UNESCO-Botschafterin des guten Willens setzt sich Ruslana gegen Menschenhandel ein. Außerdem engagiert sie sich für verschiedene Kinderprojekte, für erneuerbare Energien, für den Erhalt ukrainischer Schlösser und die Bewahrung des kulturellen Erbes ihres Landes. Im Rahmen von Peter Maffay Projekt Begegnungen – Eine Allianz für Kinder unterstützt sie die medizinische Versorgung Tschernobyl-geschädigter Kinder in der Ukraine. Vom 14. April bis 8. Mai 2007 war Ruslana zusammen mit Peter Maffay und 13 weiteren Künstlern aus aller Welt auf Deutschland-Tournee.

Diskografie

Alben

Singles

Einzelnachweise

  1. http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID3858062_REF3_NAV,00.html
Personendaten
Lyschtschko, Ruslana
Лижичко, Руслана (ukrainisch)
ukrainische Sängerin
24. Mai 1973
Lemberg, Ukraine