Heim

Sulzbach (Rhein-Lahn-Kreis)

Wappen Deutschlandkarte
Koordinaten: 50° 18′ N, 7° 45′ O
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Rhein-Lahn-Kreis
Verbandsgemeinde: Nassau
Höhe: 250 m ü. NN
Fläche: 2,22 km²
Einwohner: 212 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 95 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56379
Vorwahl: 02604
Kfz-Kennzeichen: EMS
Gemeindeschlüssel: 07 1 41 129
Adresse der Verbandsverwaltung: VGVerw. Nassau
Am Adelsheimer Hof 1
56377 Nassau
Ortsbürgermeister: Ralf Hartenfels

Die Ortsgemeinde Sulzbach gehört zur Verbandsgemeinde Nassau und liegt im Rhein-Lahn-Kreis in Rheinland-Pfalz (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1035 wird Sulzbach zum ersten Male schriftlich erwähnt. 1450 verpfändete sich der vorher reichsunmittelbare Ort, vorbehaltlich des Rückkaufs, gegen die Leihe von 800 Gulden an die Stadt Frankfurt. Der Ort wurde im Dreißigjährigen Krieg, der 1618-1648 wütete, völlig zerstört und niedergebrannt. Später wurde Sulzbach etwa 500 m weiter bachaufwärts neu erbaut. Noch immer sind die Ruinen des alten Sulzbach zu erkennen. 1650 trat die Kurpfalz Sulzbach im Rahmen eines Gebietstausches an Kurmainz ab. Mit dem Reichsdeputationshauptschluss kam Sulzbach zusammen mit Soden und anderen Teilen des bis dahin Kurmainzischen Herrschaftsbereiches an das Herzogtum Nassau, das 1866 von Preußen annektiert wurde. Seit 1947 ist der Ort Teil des Bundeslandes Rheinland-Pfalz.

Politik

Bürgermeister

Der Ortsbürgermeister Horst Schmittdiel von der CDU wurde im Jahr 2003 mit 57,43% der Stimmen direkt gewählt.

Gemeindepartnerschaft

Wirtschaft und Infrastruktur

Die ehemals landwirtschaftlich geprägte Struktur hat sich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts in die einer modernen Wohnsitzgemeinde gewandelt. 1962 wurde eines der ersten deutschen Einkaufszentren, das Main-Taunus-Zentrum, auf dem Gebiet der Gemarkung errichtet.