Heim

Flughafen Tokio-Narita

成田国際空港
Narita Kokusai Kūkō
Kenndaten
IATA-Code NRT
ICAO-Code RJAA
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 66 km nordöstlich von Tokio
Straße
Bahn JR Narita Express (N'EX), Skyliner, Keisei Ueno Line
Nahverkehr Taxi, Airport Limousine Bus
Basisdaten
Eröffnung 1978
Fläche 940 ha
Terminals 2
Passagiere 31.824.411 [1] (2006)
Luftfracht 2.280.026 t [1] (2006)
Flug-
bewegungen
190.126 [1] (2006)
Beschäftigte 46000
Start- und Landebahnen
16R/34L 4.000 m × 60 m Asphalt
16L/34R 2.180 m × 60 m Asphalt

Narita International Airport (成田国際空港 Narita Kokusai Kūkō) (IATA Flughafen-Code: NRT, ICAO Flughafen-Code: RJAA) ist der internationale Flughafen von Tokio und liegt in der Stadt Narita in der Präfektur Chiba etwa 60 Kilometer nordöstlich von Tokio.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

In den 1950er- und 1960er-Jahren wuchs Japans Wirtschaft stark, und entsprechend stiegen auch die Fluggastzahlen auf dem 1931 eröffneten Tokioter Flughafen Haneda. 1962 wurde entschieden, einen neuen Flughafen für die Hauptstadt anzulegen, den New Tokyo International Airport, der den internationalen Verkehr von Haneda übernehmen sollte, der Inlandsverkehr sollte auf dem relativ innenstadtnahen alten Flughafen bleiben.

Der Bau begann 1971, stieß jedoch auf heftigen Widerstand der Bevölkerung, so dass der Flughafen 1978 mit nur einer Start-/Landebahn eröffnet wurde. Erst 2002 konnte eine zweite Bahn in Betrieb genommen werden, auf der jedoch noch keine Jumbo Jets landen können. Diese Bahn konnte nur teilweise geöffnet werden, weil ein lokaler Geflügelzüchter sich weigert, die Farm, die auf dem Gebiet der neuen Bahn liegt, zu verlassen. Zur Zeit ist die neue Bahn nur 2100 Meter lang, im Endausbau soll sie 3200 Meter lang werden. Auch mit dem Bau einer dritten Bahn (Querwindbahn) wurde bereits begonnen. Wegen der begrenzten Landebahnkapazitäten können noch immer nicht alle Slot-Wünsche der Fluggesellschaften erfüllt werden.

Narita gilt als einer der teuersten Flughäfen der Welt. Einst betrugen die Landegebühren für eine Boeing 747 beispielsweise 948.000 Yen (etwa 6800 Euro), wurden am 1. Oktober 2005 jedoch auf 730.750 Yen gesenkt. Zum Vergleich: Die Landegebühren für dieses Flugzeug kosten beim Kansai International Airport 825.600 Yen, in Incheon (Südkorea) jedoch nur umgerechnet 322.000 und in Hongkong nur 374.000 Yen. Daher konnten diese Flughäfen ihre Stellung als ostasiatisches Drehkreuz in den letzten Jahren sehr stark ausbauen, während Naritas Passagierzahlen seit 2004 praktisch stagnieren.

Der Flughafen Narita wurde am 1. April 2004 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt (vorher staatliches Sondervermögen), die zu 100 Prozent im Besitz des Staates ist. Eine spätere Privatisierung ist geplant, aber vor 2008 unwahrscheinlich. Gleichzeitig wurde der Flughafen an diesem Tag umbenannt von „New Tokyo International Airport“ in „Narita Airport“. Der Flughafen verfügt über zwei Terminals und ist über die Bahnlinien (Narita Express und Skyliner) aus Tokio zu erreichen. Weiterhin befindet sich auf dem Flughafengelände derzeit die weltweit einzige vollautomatische Waschanlage für Flugzeuge.

Basisdaten

Fluggastaufkommen:

Einzelnachweise

  1. a b c ACI

Siehe auch

 Commons: Narita International Airport – Bilder, Videos und Audiodateien