Heim

Leonardo Piepoli

Leonardo Piepoli (* 29. September 1971 in La Chaux-de-Fonds, Schweiz) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Piepoli wurde 1995 Profi und ihm wurde eine große Zukunft prophezeit, da er unter anderem als Amateur 1994 den Baby Giro gewann. In seinem ersten Profijahr gewann er das spanische Eintagesrennen Subida a Urkiola und die Bergwertung der Tour de Suisse. Außerdem wurde er Gesamtsiebter in der Schweiz und Zweiter beim Giro del Lazio hinter Pascal Richard. Im folgenden Jahr gewann er eine Etappe des Giro del Trentino und er wurde bei seiner ersten Tour de France-Teilnahme Siebzehnter. 1999 wechselte er zu Banesto und gewann in den Folgejahren mehrere kleine Rundfahrten. So siegte er bei der Burgos-Rundfahrt, der Aragon-Rundfahrt, bei der Galicien-Rundfahrt, der Asturien-Rundfahrt und bei der Vuelta a Castilla y Leon. Der achte Platz bei der Vuelta a España 1999 war sein bisher bestes Abschneiden bei einer großen Rundfahrt. Seit 2004 fährt Piepoli für das spanische Team Saunier Duval-Prodir. Er gewann noch im selben Jahr eine Etappe der Vuelta a España und ein Jahr später eine bei der Katalonien-Rundfahrt.

Da Piepoli an Asthma leidet, ist ihm die Einnahme von Salbutamol gestattet. Im Juli 2007 wurde er jedoch von Saunier Duval suspendiert, weil beim Giro d'Italia der Wert des Salbutamol bei ihm deutlich über der zulässigen Höchstgrenze lag.

Palmarès

1994

1995

1999

2000

2002

2003

2004

2005

2006

2007

Teams

Personendaten
Piepoli, Leonardo
italienischer Radrennfahrer
29. September 1971
La Chaux de Fonds/Schweiz