Heim

Philipp I. (Katzenelnbogen)

Philipp I. von Katzenelnbogen, genannt der Ältere (* 1402; † 1479) war Graf von Katzenelnbogen von 1444 bis 1479, und der letzte männliche Nachkomme der Grafen von Katzenelnbogen.

Seine Eltern waren Johann IV. von Katzenelnbogen (jügere Linie) und Anna von Katzenelnbogen (älter Linie), welche die beiden Linien der Familie 1402 wieder zusammenführten.

Philipp I. heiratete Anna von Württemberg (1408-1471), Tochter von Eberhard IV. von Württemberg, genannt der Jüngere, am 24. Februar 1422 in Darmstadt. 1456 erwirkte Philipp I. beim Papst eine Scheidung von Tisch und Bett.

In zweiter Ehe war er ab 1474 mit Anna von Nassau verheiratet.

Nachkommen

Kinder

Wirken

Philipp I. veranlasste 1444 den großen Umbau der Stiftskirche zu St. Goar.
1449 kaufte Philipp I. dem Prümer Abt Johann die Rechte der Abtei an St. Goar ab.
1470 übertragt Philipp I. seinem Schwiegersohn Heinrich III. von Hessen die Obergrafschaft mit Sitz in Darmstadt.

Philipps Söhne Eberhardt und Philipp der Jüngere verstarben vor dessen Tod, so dass Philipp der Ältere ohne männliche Nachkommen starb. Die Grafschaft Katzenelnbogen fiel deshalb 1479 an die Landgrafschaft Hessen, und zwar an Philipps Schwiegersohn Heinrich III., Landgraf von Hessen in Marburg.

Personendaten
Philipp I. von Katzenelnbogen
Graf von Katzenelnbogen
um 1402
1479