Heim

Jonathan Demme

Robert Jonathan Demme (* 22. Februar 1944 in Baldwin, New York) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Demme studierte zunächst Veterinärmedizin. Er schrieb aber schon früh Filmkritiken und arbeitete bei Film-Verleihern. 1969 traf er Roger Corman und arbeitete mit ihm zusammen. Neben der Regie betätigte er sich auch als Produzent und Dokumentarfilmer. Er drehte auch mit bekannten Musikern Video-Clips. Nachdem die Filme Das Schweigen der Lämmer und Philadelphia kommerzielle Erfolge waren, verließ ihn in der Folge das Glück. Mit dem Spielfilm Menschenkind von 1998, einer Verfilmung eines Romanes der Nobelpreisträgerin Toni Morrison, und den Remakes Die Wahrheit über Charlie und The Manchurian Candidate konnte er an diese Erfolge bisher nicht anknüpfen.

Politisch engagiert er sich mit Filmen für die Demokratie in Haiti. Für seinen Dokumentarfilm The Agronomist wurde er 2004 mit dem Gotham Award ausgezeichnet.

Sein verstorbener Neffe Ted Demme war ebenfalls Regisseur.

Filmographie (Auswahl)

Auszeichnungen


Personendaten
Demme, Jonathan
US-amerikanischer Filmregisseur
22. Februar 1944
Baldwin, New York