Heim

Tischtennisweltmeisterschaft 1961

Die 26. Tischtennis-Weltmeisterschaft fand vom 5. bis zum 14. April 1961 in Peking (China) statt. Spielstätte war die „Arbeitersporthalle“. [1]

Chuang Tse-Tung entthronte Jung Kuo-Tuan, den Weltmeister von 1959, und gewann seinen ersten von insgesamt drei Titeln im Herreneinzel. Endspielgegner war – wie auch 1963 und 1965 – sein Landsmann Li Fu-Jung, der spätere erfolgreiche Trainer der chinesischen Tischtennis-Nationalmannschaft.

Chuang Tse-Tung und Li Fu-Jung waren Repräsentanten der neuen chinesischen Tischtennisschule. Im Penholder-Stil spielend, mit schnellen, hochelastischen Noppen-Außen-Belägen unter Verzicht auf den Topspin mit harten Kontern und Schüssen sofort die Entscheidung suchend prägten Sie eine ganze Generation chinesischer Tischtennisspieler.

Die DDR-Mannschaften konnten sich vor Deutschland(West) platzieren.

Wettbewerb Rang Sieger
Mannschaft Herren 1. China (Jung Kuo-Tuan, Hsu Yin-Sheng, Li Fu-Jung, Chuang Tse-Tung, Wang Chuan-Yao)
2. Japan (Koji Kimura, Teruo Murakami, Nobuya Hoshino, Ichiro Ogimura, Goro Shibutani)
3. Ungarn (Zoltan Berczik, Ferenc Sido, Laszlo Földy, Peter Rozsas, Miklos Peterfy)
4. DDR (Siegfried Lemke, Lothar Pleuse, Heinz Reimann, Heinz Schneider)
7. Deutschland (Conny Freundorfer, Ernst Gomolla, Martin Ness, Wolfgang Prandke)
Mannschaft Damen 1. Japan (Kazuko Ito-Yamaizumi, Kimiyo Matsuzaki, Tomie Okada-Okawa, Masako Seki)
2. China (Sun Mei-Ying, Chiu Chung-Hui, Yeh Pei-Chun)
3. Rumänien (Catrinel Folea, Georgita Pitica, Maria Alexandru-Golopenta)
7. DDR (Christa Bannach, Ingrid Hollmann, Doris Kalweit, Sigrun Kunz)
10. Deutschland (Rosemarie Gomolla, Jutta Kruse, Inge Müser)
Herren Einzel 1. Chuang Tse-Tung – CHN
2. Li Fu-Jung – CHN
3. Hsu Yin-Sheng – CHN
3. Chang Shih-Lin – CHN
Damen Einzel 1. Chiu Chung-Hui – CHN
2. Eva Földi-Koczian – HUN
3. Chien Wang – CHN
3. Kimiyo Matsuzaki – JPN
Herren Doppel 1. Nobuya Hoshino/Koji Kimura – JPN
2. Ferenc Sido/Zoltan Berczik – HUN
3. Wang Chia-Sheng / Li Fu-Jung – CHN
3. Chuang Tse-Tung / Chou Lan-Sun – CHN
Damen Doppel 1. Maria Alexandru-Golopenta/Georgita Pitica – ROM
2. Chiu Chung-Hui / Sun Mei-Ying – CHN
3. Han Yu-Chen / Hu Ke-Ming – CHN
3. Liang Li-Chen / Wang Chien – CHN
Mixed 1. Ichiro Ogimura/Kimiyo Matsuzaki – JPN
2. Li Fu-Jung/Han Yu-Chen – CHN
3. Nobuya Hoshino/Masako Seki – JPN
3. Wang Chuan-Yao/Sun Mei-Ying – CHN

Referenzen

  1. Zeitschrift DTS, 1973/21 S.26