Heim

Blythe Hartley

Blythe Hartley (* 2. Mai 1982 in Edmonton, Alberta) ist eine kanadische Wasserspringerin.

Hartley begann mit dem Wasserspringen im Alter von 12 Jahren. Ihren größten sportlichen Erfolg feierte sie bei den Schwimmweltmeisterschaften 2001 im japanischen Fukuoka, als sie vom 1-m-Brett Weltmeisterin wurde. Vier Jahre später bei den Weltmeisterschaften in Montreal gewann Hartley erneut die Goldmedaille. Bei den Weltmeisterschaften 2003 in Barcelona gewann sie vom 1-m-Brett die Bronzemedaille.

An Olympischen Spielen nahm Hartley erstmals 2000 in Sydney teil. Ihre beste Platzierung erreichte sie im Synchronspringen vom 3-m-Brett, wo sie zusammen mit ihrer Partnerin Eryn Bulmer Fünfte wurde. In der Einzelkonkurrenz vom 3-m-Brett belegte sie am Ende den 10. Platz.

Vier Jahre später bei den Olympischen Spielen in Athen errang Hartley ihre erste olympische Medaille. Im Synchronspringen vom Turm gewann sie zusammen mit Emilie Heymans Bronze.

Hartley wurde 1999 in Kanada zur Nachwuchssportlerin des Jahres gewählt. 2001 kürte sie der kanadische Wasserspringer-Verband zur Springerin des Jahres.

Derzeit studiert Hartley an der University of Southern California.


Personendaten
Hartley, Blythe
kanadische Wasserspringerin
2. Mai 1982
Edmonton, Alberta