Heim

Atabey

Atabey war ein Adelstitel türkischen Ursprungs (Bey), mit dem ein Statthalter eines Atabeylik bezeichnet wurde. Der Atabey unterstand dem Monarchen, war in der Rangfolge aber dem Khan übergeordnet.

Ursprünglich trugen diesen Titel nur die Bildungsbeauftragten der Kinder der türkischen Herrscher. Einige von denen wurden mit der Verwaltung von entfernten Territorien des Herschaftsgebiets beauftragt.

Der Titel Atabey war bei den Seldschuken üblich, als diese im 12. Jahrhundert im Nahen Osten herrschten und wurde in Mesopotamien (heute Irak) und Persien (heute Iran) benutzt.

Der berühmteste Atabey ist wohl Zengi, der ab 1128 Mosul regierte und sich bald als unabhängiger Herrscher in Nordmesopotamien und Syrien einschließlich Aleppo etablierte.

Nach dem Ende der Seldschukenherrschaft wurde der Titel nur noch selten angewandt.

Siehe auch: Atabeylik