Heim

Novelty Song

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Als Novelty Song (von engl. novelty „Neuheit“) bezeichnet man Stücke aus allen Genres der Unterhaltungsmusik, die bereits bekannte Lieder parodieren. Die Musik bleibt dabei erhalten, der Originaltext wird durch einen witzigen, teilweise grotesk-komischen neuen Text ersetzt. Es gibt sie seit dem frühen 20. Jahrhundert.

Teilweise wurden Novelty Songs nur aufgenommen, um mit einer Coverversion vom Erfolg des Originals zu profitieren, so z. B. bei Yes, We Have No Bananas (von Frank Silver und Irving Cohn, in Deutschland durch Claire Waldoff bekannt als Ausgerechnet Bananen), das mit Bezug zu diversen anderen Nahrungsmitteln erschien (u. a. Hey, You Want Any Codfish von Ima Fish & Ura Herring, also: „I’m a fish and you’re a herring“).

Beispiele aus der jüngeren Zeit sind Weird Al Yankovics Another One Rides the Bus (1983) nach Queens Another One Bites The Dust und Eat It (1984) nach Michael Jacksons Beat It.

Auch Aufnahmen, die von Comicfiguren (d. h. von ihren Synchronsprechern) gesungen werden, zählen zu den Novelty Songs, z. B. Bart Simpsons Do The Bartman (1991).

Ein weiteres Kriterium für Novelty Songs ist, dass sie aktuelle Ereignisse, Erfindungen oder Trends aufgreifen, um so beim Hörer Aufmerksamkeit zu erreichen; das kann auch ohne einen parodierenden Einschlag sein. Diese Bezeichnung ist allerdings weniger weit verbreitet. Bekannte Beispiele dafür sind