Heim

WWF European Championship

Der WWF European Championship war ein Titel der US-Amerikanischen Wrestlingliga World Wrestling Entertainment. Er wurde zum ersten Mal am 26. Februar 1997 in Berlin ausgekämpft. Der erste Titelträger war "British Bulldog" Davey Boy Smith. Im Turnierfinale besiegte er seinen Schwager Owen Hart. Im Jahr 2002 wurde die World Wrestling Federation nach einem Rechtsstreit mit dem World Wildlife Fund in World Wrestling Entertainment umbenannt, dementsprechend änderte sich auch die Titelbezeichnung in WWE European Championship.

Am 22. Juli 2002 wurde der Titel bei der WWE-Sendung RAW mit dem WWE Intercontinental Championship zusammengeführt. Intercontinental Champion Rob Van Dam besiegte European Champion Jeff Hardy und wurde so offiziell letzter Titelträger des Gürtels.

Rekorde

Rekord Rekordhalter
Meiste Titelgewinne William Regal und D'Lo Brown 4 mal
längste Regentschaft The British Bulldog 206 Tage
kürzeste Regentschaft Jeff Jarrett und Chris Jericho 1 Tag

Liste der Titelträger

Datum Ringname Nr. Ort Event Bemerkung
26.02.1997 The British Bulldog Berlin, Deutschland RAW Taping The British Bulldog besiegte Owen Hart im Finale eines Eight Man Tournaments, um den ersten Champion zu krönen. Das Finale fand in Deutschland statt.
20.09.1997 Shawn Michaels Birmingham, England WWF One Night Only
11.12.1997 Hunter Hearst Helmsley Lowell, Massachusetts, USA Shawn Michaels legte sich für seinen DX-Kumpanen Hunter Hearst Helmsley kampflos nieder.
20.01.1998 Owen Hart Davis, Kalifornien, USA RAW is WAR! Der verletzte Hunter Hearst Helmsley schickte einen verkleideten Goldust statt seiner selbst in das Match gegen Owen Hart. Owen gewann das Match und Commissioner Slaughter entschied, dass der Titel den Besitzer wechseln würde.
09.03.1998 Hunter Hearst Helmsley 2 Phoenix, Arizona, USA Hunter Hearst Helmsley besiegte Owen Hart mit Hilfe von Chyna.
14.07.1998 D'Lo Brown Binghamton, New York, USA RAW is WAR! D'Lo Brown besiegte Hunter Hearst Helmsley mit Hilfe von The Rock.
15.09.1998 X-Pac Sacramento, Kalifornien, USA RAW is WAR!
29.09.1998 D'Lo Brown 2 East Lansing, Michigan, USA RAW is WAR!
18.10.1998 X-Pac 2 Chicago, Illinois, USA RAW is WAR!
15.02.1999 Shane McMahon Birmingham, Alabama, USA RAW is WAR! Shane McMahon pinnte X-Pac während eines Tag Team Matches. Kane teamte mit Shane McMahon und X-Pac hatte Triple H als Partner.
05.04.1999 Titel vakant Sunday Night Heat Shane McMahon legte den Titel bei Sunday Night Heat nieder.
21.06.1999 Mideon Memphis, Tennessee, USA Zwei Monate später überließ Shane den Titel Mideon, der darum gebeten hatte, um seine Hose festzuhalten. Von da an wurde der Titel wieder verteidigt.
25.07.1999 D'Lo Brown 3 Buffalo, New York, USA WWF Fully Loaded 1999
22.08.1999 Jeff Jarrett Minneapolis, Minnesota, USA RAW is WAR!
23.08.1999 Mark Henry Ames, Iowa, USA WWF Unforgiven 1999 Jeff Jarrett überreichte Mark Henry den Titel, da er sich selbst lieber der Verteidigung des Intercontinental Titles widmen wollte.
26.09.1999 D'Lo Brown 4 Charlotte, North Carolina, USA Smackdown!
26.10.1999 The British Bulldog 2 Springfield, Massachusetts, USA Smackdown!
12.12.1999 Val Venis Fort Lauderdale, Florida, USA WWF Armageddon 1999 Val Venis besiegte The British Bulldog und D'Lo Brown in einem Triple Threat Match.
08.02.2000 Kurt Angle Austin, Texas, USA Smackdown!
02.04.2000 Chris Jericho Anaheim, Kalifornien, USA WWF Wrestlemania 2000 Chris Jericho besiegte Kurt Angle und Chris Benoit in einem Triple Threat Match.
03.04.2000 Eddie Guerrero Los Angeles, Kalifornien, USA RAW is War Eddie Guerrero besiegte Chris Jericho mit Hilfe von Chyna.
23.07.2000 Perry Saturn Dallas, Texas, USA WWF Fully Loaded 2000
29.08.2000 Al Snow Fayetville, North Carolina, USA Smackdown!
16.10.2000 William Regal Detroit, Michigan, USA RAW is WAR
02.12.2000 Crash Holly Sheffield, England WWF Rebellion 2000
04.12.2000 William Regal 2 East Rutherford, New Jersey, USA RAW is WAR
22.01.2001 Test Lafayette, Louisiana, USA RAW is WAR
01.04.2001 Eddie Guerrero 2 Houston, Texas, USA WWF Wrestlemania X-7
24.04.2001 Matt Hardy Denver, Colorado, USA Smackdown! Matt Hardy besiegte Eddie Guerrero mit Hilfe von Lita.
27.08.2001 Hurricane Helms Grand Rapids, Michigan, USA RAW is WAR
22.10.2001 Bradshaw Kansas City, Missouri, USA RAW
30.10.2001 Christian Cincinnati, Ohio, USA RAW
29.01.2002 Diamond Dallas Page Norfolk, Virginia, USA Smackdown!
19.03.2002 William Regal 3 Ottawa, Ontario, Kanada Smackdown! William Regal besiegte Diamond Dallas Page mit Hilfe von Christian.
08.04.2002 Spike Dudley Phoenix, Arizona, USA RAW Spike Dudley überraschte William Regal mit dessen eigenen Brass Knuckles und holte sich innerhalb von nur fünf Sekunden den Sieg und den Titel.
06.05.2002 William Regal 4 Hartford, Connecticut, USA RAW
08.07.2002 Jeff Hardy Philadelphia, Pennsylvania, USA RAW
22.07.2002 Titel wird eingestellt Grand Rapids, Michigan, USA RAW Am 22. Juli 2002 wurde der European Title in einem Ladder Match mit dem Intercontinental Title unifiziert und danach eingestellt.