Heim

Ruhr-Sieg-Express

RE 16: „Ruhr-Sieg-Express“
Kursbuchstrecke: 415, 427, 440
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Verkehrsunternehmen Abellio Rail
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Zuglauf
Legende
0 Essen Hbf ICE, IC
9 Wattenscheid
16 Bochum Hbf ICE, IC
30 Witten Hbf
37 Wetter (Ruhr)
45 Hagen Hbf ICE, IC
62 Hohenlimburg
66 Letmathe Flügelung der Züge
Iserlohner Bahn
68 Letmathe-Dechenhöhle
72 Iserlohn
75 Altena (Westf)
84 Werdohl
93 Plettenberg
106 Finnentrop
112 Grevenbrück (Westf)
116 Lennestadt-Meggen*)
119 Lennestadt-Altenhundem
121 Kirchhundem*)
130 Welschen Ennest
134 Littfeld*)
139 Eichen*)
141 Kreuztal
146 Hüttental-Geisweid Halt nur eines Zuges am Morgen
150 Siegen-Weidenau
153 Siegen

*) Nur Sams-, Sonn- und Feiertags nachmittags im Wechsel im 2-Stunden-Takt


Der Ruhr-Sieg-Express ist ein Regional-Express-Zuglauf im Nahverkehr von Nordrhein-Westfalen von Essen über Witten, Hagen, Letmathe und Finnentrop nach Siegen bzw. Iserlohn. Er wird als Schienenpersonennahverkehr von der Abellio Rail betrieben. Die Linie verkehrt im Stundentakt. Zwischen Essen und Hagen fährt zusätzlich die RB 40 Ruhr-Lenne-Bahn, zwischen Hagen und Siegen bzw. Iserlohn ergänzt die RB 91 Ruhr-Sieg-Bahn das Angebot, sodass sich jeweils ein angenäherter 30-Minuten-Takt ergibt.

In Siegen bestehen vom Ruhr-Sieg-Express aus gute Anschlüsse an die Sieg-Dill-Bahn (RB 95) nach Au (Sieg) und an den Rhein-Sieg-Express (RE 9) bzw. Main-Sieg-Express (RE 99) nach Gießen bzw. Frankfurt am Main. In Iserlohn besteht Anschluss an die Ardey-Bahn (RB 53) nach Dortmund und in Finnentrop an den Biggesee-Express (RB 92) nach Olpe.

Geschichte

Im Sommer 2001 strich DB Reise & Touristik die InterRegio-Linie 22 von Frankfurt (Main) Hauptbahnhof über die Ruhr-Sieg-Strecke nach Düsseldorf und 2002 den einmal täglich geführten Kurs nach Norddeich Mole . Als Ersatz wurde ab dem Fahrplanwechsel zum 10. Dezember 2001 der RE 16 Ruhr-Sieg-Express von den Zweckverbänden Rhein-Ruhr, Ruhr-Lippe und Westfalen-Süd bestellt. Die neu geschaffene Linie führte zunächst über Siegen hinaus bis nach Au (Sieg), dieser Zweig wurde im Dezember 2002 von anderen Linien übernommen.

Im Jahr 2004 wurde der Betrieb des RE 16 zusammen mit den Linien RB 40, RB 56 und RB 91 als Ruhr-Sieg-Netz ausgeschrieben. Die Ausschreibung wurde von Abellio Rail gewonnen, die den Betrieb der genannten Linien am 9. Dezember 2007 für zunächst 12 Jahre übernahm. Hierbei gibt es ein Flügelzugkonzept. Die Züge von Iserlohn und Siegen werden in Letmathe zusammen geführt und verkehren zusammen über Hagen, Witten, Bochum nach Essen. In der Gegenrichtung werden die Züge in Letmathe wieder getrennt und verkehren allein nach Siegen und Iserlohn. Die Züge, die von/nach Iserlohn kommen/fahren, führen nunmehr auch die Bezeichnung RE 16.

Fahrzeuge

In der Anfangszeit des Ruhr-Sieg-Express kamen vorwiegend Triebwagen der Baureihe 425 zum Einsatz. Die Art des eingesetzten Materials schwankte allerdings später recht stark. So wurden manchmal zwei Triebwagen der Baureihe 426 in Doppeltraktion eingesetzt oder gemischt je ein Fahrzeug der beiden Baureihen, genauso wie Einzelfahrzeuge. Eine Dreifachtraktion der Baureihe 426 wurde auch gelegentlich gefahren. Gerade in den letzten Wochen vor dem Betreiberwechsel kam dies recht häufig vor, da die Baureihe 425 so gut wie gar nicht mehr zum Einsatz kam. Der Einsatz beider Baureihen hat mittlerweile geendet, da seit dem Fahrplanwechsel vom 9. Dezember 2007 die Linie durch Abellio Rail mit zwei- und dreiteiligen Elektrotriebwagen vom Typ Stadler FLIRT betrieben wird.

Weblink