Heim

Dennenlohe

Dennenlohe gehört zusammen mit den Ortsteilen Kröttenbach und Oberschwaningen zur Gemeinde Unterschwaningen im mittelfränkischen Landkreis Ansbach in Bayern (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Dennenlohe liegt ca. zwei Kilometer nordwestlich der Gemeinde Unterschwaningen, zwischen den Städten Gunzenhausen und Wassertrüdingen am Rande des Fränkischen Seenlands auf einer Höhe von 453 m ü. NN. Nahe Dennenlohe lädt der Dennenloher See zum Baden, Surfen und Campen ein. In Sichtweite liegt der Hesselberg.

Schloss Dennenlohe

Das Schloss Dennenlohe ist über 900 Jahre alt. Die Geschichte des jetzigen Barock-Schlosses beginnt 1734, als der Architekt Leopoldo Retti, der Stararchitekt des Markgrafen von Ansbach, den Gesamtkomplex mit Garten schuf. Erster Besitzer war der kaiserliche Rat Paul Martin Freiherr Eichler von Auritz. Bereits 1825 kaufte der Augsburger Bankier Johann Gottlieb Freiherr von Süßkind die Anlage. Das Schloss ist heute im Besitz der achten Generation der Familie von Süßkind (Nov. 2005). In den 1990er Jahren wurde das Schloss mit Hilfe des Bayerischen Denkmalamtes vollständig renoviert. Heute befinden sich im Gutshof ein „Oldtimer-Museum“, im ehemaligen Marstall eine Gaststätte, im ehemaligen Schweinestall ein Antiquitätenladen und in der historischen Reitbahn eine Galerie. Der Schlossgarten ist der größte Rhododendronpark Süddeutschlands.


Literatur

Koordinaten: 49° 05' 46" N, 10° 36' 31" O