Heim

Terpsichore

Terpsichore (die Reigenfrohe, Freude am Tanz) ist eine der neun Musen, die allesamt Töchter des Zeus und der Mnemosyne sind. Sie war die Muse der Chorlyrik und des Tanzes.

In einigen Quellen wird sie als Mutter der Sirenen mit dem Flussgott Acheloos gesehen. Ihr Name rührt aus den griechischen Wörtern τερπέω "Freude" und χoρός "Tanz".

In diesem Sinne steht ihr Name auch heute noch Pate für eine Vielzahl von Tanzsportvereinen etc.

Terpsichore wird meist sitzend und mit den Zeichen der Lyra und des Plektron dargestellt oder beschrieben.

Andere Bedeutungen

Terpsichore bezeichnet auch den Asteroiden Nummer 81, Terpsichore (Asteroid). Der Komponist Michael Praetorius benannte seine Sammlung weltlicher Tänze nach der Muse als Terpsichore.

 Commons: Terpsichore – Bilder, Videos und Audiodateien