Heim

Schreckhorn

Schreckhorn

Schreckhorn, Berner Alpen. Blick vom Faulhorn

Höhe 4'078 m ü. M.
Lage Kanton Bern, Schweiz
Gebirge Berner Alpen
Geographische Lage (652106 / 159989)Koordinaten: 46° 35′ 21″ N, 8° 7′ 7″ O; CH1903: (652106 / 159989)
DEC
Erstbesteigung 16. August 1861 durch Peter und Christian Michel, Leslie Stephen und Ulrich Kaufmann
Normalweg Südwestgrat (ZS+)

Das Schreckhorn ist der bergsteigerisch anspruchsvollste Viertausender in den Berner Alpen und zugleich mit einer Höhe von 4'078 m ü. M. der höchste ganz im Kanton Bern stehende Berg. Geologisch gehört es zum Aarmassiv und besteht aus Erstfeldergneis.

Ausgangspunkt für den Normalweg ist die Schreckhornhütte (2'529 m ü. M.), erreichbar von Grindelwald (1'034 m ü. M.).

Die Erstbesteigung erfolgte am 16. August 1861 durch Peter und Christian Michel, Leslie Stephen und Ulrich Kaufmann.

Literarische Erwähnungen des Schreckhorns finden sich bei Friedrich Schiller, Wilhelm Tell, Vers 628, sowie in einem Brief Heinrich von Kleists an seine Schwester.

Routen

Südwestgrat (Normalroute)

Nordwestgrat (Andersongrat)

Südpfeiler

Literatur

 Commons: Schreckhorn – Bilder, Videos und Audiodateien