Heim

Adel Theodor Khoury

Adel Theodor Khoury (arabisch عادل خوري‎‎; * 26. März 1930 in Tebnine, Libanon) ist ein melkitisch-katholischer Priester und Theologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er studierte bei den Paulaner-Brüdern im Libanon Philosophie und Theologie, sowie Orientalistik an der Jesuiten-Universität in Beirut und Philosophie in Lyon. In Lyon habilitierte er sich mit einer Arbeit (Docteur d’Etat) über den byzantinischen Kaiser Manuel II. Palaiologos im Jahre 1966, bei Roger Arnaldez, der später an der Universität Sorbonne unterrichtete. Weltweite Beachtung hat diese Publikation erlangt, welche in der Papstrede von Regensburg 2006 zitiert wurde. Zuvor war Khoury Alexander-von-Humboldt-Stipendiat an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Nach seiner Umhabilitierung nach Münster arbeitete er vor 1970 als Dozent in Münster.

Khoury war von 1970 bis zu seiner Emeritierung 1993 Leiter des Seminars für Religionswissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität.

Christentum und Islam

Als Theologe fordert Adel Khoury besonders die Verständigung zwischen Christentum und Islam. Er schrieb beachtliche Studien über den Islam und die Charakteristika dieser Religion. Eine der bedeutendsten deutschen Übersetzungen des Korans stammt von ihm. Der Übersetzer legte besonderen Wert darauf, in Zweifelsfällen der üblichen Auslegung des islamischen „Mainstream“ zu folgen. Dadurch findet der Leser in diesem Text nicht das Koranverständnis einer religiösen Minderheit, sondern das der großen Mehrheit der Muslime.

Adel Khoury ist Archimandrit ehrenhalber und Bruder des libanesischen Religionsphilosophen Paul Khoury.

Werke

Literatur

Personendaten
Khoury, Adel Theodore
Theologe
26. März 1930
Tebnine, Libanon