Heim

Johann Josef Mazza

Johann Josef Mazza (* 22. Mai 1752 in Koblenz; † 23. Mai 1828) war von 1813 bis 1818 Oberbürgermeister von Koblenz.

Biografie

Mazza wurde als Sohn von Josef Antonius Mazza und Helene Therese, geborene Fachbach, geboren. Seine älteste Schwester war die Mutter von Joseph Görres. Mazza´s Familie stammte ursprünglich aus Italien. Wie sein Vater auch war Mazza von Beruf Kaufmann.

Wirken als Koblenzer Oberbürgermeister

Schon zur Zeit des Trierer Kurstaats war Mazza einmal Bürgermeister gewesen. Im Jahre 1799 wurde er Gehilfe der Mairie, bevor er dann 1813 das Amt des Maire von Koblenz übernahm. Die Stadt war zu dieser Zeit Teil von Frankreich. Nach Übernahme durch die Preußen 1814 blieb Mazza in dieser Funktion und war nun der erste preußische Oberbürgermeister von Koblenz. Seine Amtszeit sollte eigentlich 1817 enden, aber der Stadtrat bat die preußische Regierung wegen Mazzas Verdiensten um eine Verlängerung. Nach langer Prüfung sah die Regierung allerdings keine Verwendung mehr für Mazza und er bat im März 1818 selbst um seine Entlassung. Sein Nachfolger im Amt wurde am 26. März 1818 Abundius Maehler.

Literatur

Personendaten
Mazza, Johann Josef
deutscher Oberbürgermeister von Koblenz
22. Mai 1752
Koblenz
23. Mai 1828