CA San Lorenzo de Almagro
Heim

CA San Lorenzo de Almagro

CA San Lorenzo de Almagro
Voller Name Club Atlético
San Lorenzo de Almagro
Spitzname(n) El Ciclón, Los azulgrana
Gegründet 1. April 1908
Stadion Estadio Pedro Bidegain,
Nuevo Gasómetro
Plätze 43.494
Präsident Rafael Savino
Trainer Ramón Díaz
Liga Primera División
2007 Clausura 1. Platz
Heim
Auswärts

Der Club Atlético San Lorenzo de Almagro ist ein argentinischer Fußballverein aus Buenos Aires. Von den Fans wird der Klub auch El Ciclón (der Zyklon) und Los azulgrana (die Blau-Roten) genannt. Weitere gängige Spitznamen sind Cuervos, Los Santos de Boedo, Gauchos und Matadores.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein wurde am 1. April 1908 im Stadtteil Almagro gegründet. Der Namensbestandteil San Lorenzo wurde zu Ehren des katholischen Priesters Lorenzo Massa gewählt, der den fußballbegeisterten Bewohnern des Viertels gestattete, Fußballspiele im Hinterhof seiner Kirche zu veranstalten.

Der CA San Lorenzo wurde rasch zu einem der Topklubs in Buenos Aires. Seit dem Beginn der argentinischen Profiliga (1931) ist San Lorenzo gemeinsam mit den Boca Juniors, River Plate, Independiente und Racing Club Avellaneda einer der "großen Fünf" im argentinischen Fußball.

In den 1930er-Jahren wurde San Lorenzo aufgrund einiger Spieler baskischer Herkunft (z.B. Isidro Lángara) sehr beliebt in der baskischen Gemeinschaft von Buenos Aires. Der erste Meistertitel in der Profiliga wurde 1933 gewonnen.

1946 gewann San Lorenzo erneut die Meisterschaft und begann anschließend eine Tour durch Spanien und Portugal, welche als eines der größten Ereignisse in der Vereinsgeschichte gilt. Nach einer Niederlage gegen Real Madrid gewann San Lorenzo sowohl die Spiele gegen Barcelona als auch gegen die spanische und portugiesische Nationalmannschaft. Die spanische Presse bezeichnete San Lorenzo als "die beste Mannschaft der Welt".

In den Jahren 1968-1974 gewann San Lorenzo insgesamt 4 Meistertitel. Die Mannschaft von 1968 wurde als los Matadores bekannt, da sie die Meisterschaft ohne eine einzige Niederlage gewann.

1981 musste San Lorenzo in die Primera B absteigen, kehrte aber gleich in der folgenden Saison wieder in oberste Liga zurück. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Klub hohe Schulden und besaß kein Stadion mehr. Unter dem Präsidenten Fernando Miele (1986-2001) erhielt San Lorenzo wieder ein Stadion und gewann zwei Meistertitel. Der derzeitige Präsident ist Rafael Savino.

Der traditionelle Lokalrivale aus dem Süden von Buenos Aires ist Huracán, welcher zur Apertura 2007 wieder in die Primera División zurückgekehrt ist. Rivalitäten bestehen überdies zu Boca Juniors, River Plate, Independiente, Racing sowie den Newell's Old Boys aus Rosario.

Erfolge

National

International

Stadion

Das alte Gasómetro-Stadion im Stadtteil Boedo musste wegen der Schuldenlast 1979 verkauft werden und wurde abgerissen. Das neue Stadion im Stadtteil Nueva Pompeya, bekannt als Nuevo Gasómetro, wurde am 16. Dezember 1993 eröffnet. Der offizielle Name des Stadions ist Estadio Pedro Bidegain, nach einem ehemaligen Klubpräsidenten. Es hat eine Kapazität von 43.494 Plätzen.

Aktueller Kader

Stand: 13. Februar 2008

Tor
  • Celso Gonzalez
  • Agustín Ignacio Orión
  • Nereo Champagne
  • Emiliano Centeno
  • José Fabián Ramírez
Abwehr Mittelfeld
  • Ramon Emiliano Diaz
  • Daniel Rubén Bilos
  • Adrian Gonzalez
  • Leandro Goncebat
  • Jorge Alberto Ortiz
  • Aurelio Torres Roman
  • Walter Anibal Acevedo
  • Jose Ezequiel Ruiz
  • Maximiliano Cipollone
  • Andrés D’Alessandro
  • Nestor Villalva
  • Juan Manuel Torres
  • Dario Bottinelli
  • Diego Alejandro Rivero
  • Walter Damián Montillo
  • Osmar Daniel Ferreyra
  • Santiago Hirsig
Angriff

Ehemalige bekannte Spieler