Heim

Fresh Familee

Die Fresh Familee war eine der ersten deutschen Hip-Hop-Gruppen und wurde Anfang der 90er Jahre in Ratingen-West von türkischen, marokkanischen, mazedonischen und deutschen Jugendlichen gegründet.

In ihren Liedern singen sie über Drogen, Gewalt, Kriminalität oder Migrantenproblematik - Themen, die die Bandmitglieder persönlich betreffen, denn Ratingen-West ist ein Stadtteil, der aufgrund der hohen Arbeitslosenrate als sozialer Brennpunkt gilt. Für Tachi und seine Freunde bedeutete die Musik den Ausstieg aus einem Leben mit Drogen, Schlägereien und anderen kriminellen Delikten.

Sie wurden schnell bekannter, bekamen 1990 den Düsseldorfer Nachwuchspreis und gingen 1993 als Vorgruppe des US-amerikanischen Rappers Ice-T und seiner Rockband Body Count auf Deutschlandtour.

Ihr Song Ahmet Gündüz gilt als erste in Deutschland gepresste Rapproduktion in deutscher Sprache.

Ende der 90er Jahre hat sich die Gruppe nach insgesamt vier Albumveröffentlichungen aufgelöst. Seitdem wirken die Mitglieder in anderen Musikgruppen wie etwa der Jazzkantine (Tachi) mit.

Über Fresh Family wurde 1991 der erste deutsche Hip Hop Film von Detlev F. Neufert gedreht. Titel: ' Fresh Family.Comin from Ratinga' Er wurde zuerst im WDR 3 ausgestrahlt. Seine Länge: 45 Minuten. Der Film galt vielen als Türöffner zu Rap und Hip Hop in Deutschland. Regisseur Neufert singt auf dem 'Heimat'-Song den Refrain. Die ersten Proben der Gruppe fanden im legendären 'Zollhof 15' im düsseldorfer Hafen statt.

Diskografie

Alben

Maxi-CDs und 12"

Film:' Fresh Family. Comin from Ratinga. ' von Detlev F. Neufert, WDR, 45Min.