Heim

Diskussion:Sintrax

Die Aussagen der Überschrift stimmen nicht. Was heißt eigentlich "ehedem" in diesem Zusammenhang? Ihr schreibt, dass Gerhard Marcks die Sintrax 1925 entwickelte, das war jedoch 1926, und Gerhard Marcks hat sie nicht entwickelt, sondern eine neue Gestaltung erarbeitet. Und die Sintrax wurde nicht einfach so genannt, sondert dieser Name wurde von den Jenaer Glasmachern kreiert, setzt sich aus den Begriffen sintern und extrahieren zusammen, was die Arbeitsweise der Maschine treffend beschreibt und wurde als Marke eingetragen. Im Mai 2006 wird in der Zeitschrift "Trödler & Sammler" ein Artikel zur Geschichte der Sintrax von mir erscheinen. Wenn Sie möchten, kann ich die Überschrift mal exakter formulieren und ein Bild der echten Sintrax schicken, und zwar der von Wilhelm Wagenfeld gestalteten, da sie die meistverkaufte war. liebe Grüße aus Jena von Barbara Kösling

Foto von Sintrax

Foto von Syntrax fehlt hier, die aktuellen prägen sonst das bild - cona hat auch solche dinger gemacht und macht sie noch. Jakob Mitzlaff 16:58, 23. Mär. 2008 (CET)