Heim

Ciro Ferrara

Ciro Ferrara
Spielerinformationen
Voller Name Ciro Ferrara
Geburtstag 11. Februar 1967
Geburtsort NeapelItalien
Größe 179 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
1983–1985 SSC Neapel
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1985–1994
1994–2005
SSC Neapel
Juventus Turin

358 (20)
Nationalmannschaft
1986–1988
1987–2000
Italien U-21
Italien
6 0(1)
49 0(0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ciro Ferrara (* 11. Februar 1967 in Neapel, Italien) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler.

Ferrara galt als technisch guter und kopfballstarker Innenverteidiger und bildete zusammen mit Paolo Montero Ende der 1990er Jahre bei Juventus Turin eine der besten Innenverteidigungen der Welt.

Heute arbeitet er als Koordinator der Jugendabteilung bei Juventus Turin.

Inhaltsverzeichnis

Spielerkarriere

Im Verein

Ferrara feierte sein Serie A-Debüt am 5. Mai 1985 für den SSC Neapel beim Heimspiel gegen Juventus Turin (0:0). Er wurde schnell zum Stammspieler in der Innenverteidigung und gehörte zur großen Mannschaft des SSC Neapel (u.a. mit Diego Maradona, Gianfranco Zola und Careca), die zwei italienische Meisterschaften (1987 und 1990), einen UEFA-Pokal (1989), eine Coppa Italia (1987) und einen italienischen Supercup (1991) gewann.

Im Sommer 1994 folgte er Marcello Lippi zu Juventus Turin, wo er bis 2005 spielte. Ciro Ferrara war ein Leistungsträger in einer der erfolgreichsten Perioden der Klubgeschichte von Juventus. So gewann er mit Juve sechs Meisterschaften (1995, 1997, 1998, 2002, 2003, 2005), eine Coppa Italia (1995), vier italienische Supercups (1995, 1997, 2002, 2003), einmal die Champions League (1996), einen europäischen Supercup (1997), einen Weltpokal (1996) und einen UEFA Intertoto Cup (1999). Ciro Ferrara absolvierte insgesamt 358 Spiele für Juventus Turin und schoss dabei 20 Tore.

Im Jahr 2005 beendete Ciro Ferrara nach genau 500 Serie A-Spielen seine Karriere. In einem emotionsreichen Abschiedsspiel im Stadio San Paolo in Neapel trat Ferrara, begleitet von vielen Weggefährten, von der Fußballbühne ab. Die Anwesenheit von Diego Maradona, der von den über 70.000 Zuschauern frenetisch gefeiert wurde, machte den Hauptakteur dabei zeitweise sogar zum Nebendarsteller.

In der Nationalmannschaft

Sein Debüt in der italienischen Nationalmannschaft feierte Ferrara am 10. Juni 1987 beim 3:1 gegen Argentinien. Er absolvierte insgesamt 49 Länderspiele für die Squadra Azzurra und wurde 1990 im eigenen Land WM-Dritter und 2000 Vize-Europameister. Außerdem gehörte er 1988 zur italienischen Olympiamannschaft, die bei den Sommerspielen in Seoul den vierten Platz belegte.

Trainerkarriere

Ciro Ferrara gehörte zum Trainerteam der Squadra Azzurra für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland und trug somit auch zum Gewinn des Weltmeistertitels bei.

Seit der WM 2006 arbeitet Ciro Ferrara als Koordinator der Jugendabteilung bei Juventus Turin.

Erfolge

Im Verein

* aberkannt im Rahmen des italienischen Fußball-Skandals 2005/2006

In der Nationalmannschaft

Personendaten
Ferrara, Ciro
ehemaliger italienischer Fußballspieler
11. Februar 1967
Neapel