Heim

Das deutsch-französische Filmtreffen

Das deutsch-französische Filmtreffen (frz.: Les Rendez-vous franco-allemands du cinéma), kurz auch Das Rendez-vous ist ein unter der Schirmherrschaft des deutschen Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des französischen Centre National de la Cinématographie stehendes und von der Deutsch-Französischen Filmakademie (frz. Académie franco-allemande du cinéma) veranstaltetes deutsch-französisches Branchentreffen.

Erklärtes Ziel dieser seit dem Jahr 2003 jährlich im Herbst stattfindenden zweitägigen Zusammenkunft von Filmfachleuten (Produzenten, Regisseure, Schauspieler, Filmverleiher, Kinobetreiber etc.) und Vertretern der Politik sind der Austausch zu Themen der deutsch-französische Koproduktion im Filmbereich und die Erleichterung des Filmvertriebes in beiden Ländern.

Neben Podiumsdiskussionen zu Themen wie Finanzierung, Koproduktion, Verleih, Kinobetrieb und dergleichen, werden im Rahmen des Programms exemplarische Einzelfälle, die Rolle des Fernsehens und die Zusammenarbeit zwischen Film- und Fernsehbranche untersucht.

Das 4. Treffen vereinte im Jahr 2006 mehr als 370 Fachteilnehmer in München. Das 5. Deutsch-Französische Filmtreffen findet im November 2007 in Versailles statt.

Präsidentin des Filmtreffens ist Margaret Menegoz, Vize-Präsidenten sind Peter Sehr und Kirsten Niehuus.