Heim

Oliena

Oliena
Staat: Italien
Region: Sardinien
Provinz: Nuoro (NU)
Geographische Koordinaten: 40° 16′ N, 9° 24′ OKoordinaten: 40° 16′ 0″ N, 9° 24′ 0″ O
Höhe: 379 m s.l.m.
Fläche: 165,37 km²
Einwohner: 7.532 (2006)
Bevölkerungsdichte: 45,98 Einw./km²
Postleitzahl: 08025
Vorwahl: 0784
ISTAT-Nummer: 091055
Demonym: Olieanesi
Schutzpatron: S'Ignazio di lojola
Website: Oliena

Oliena (sardisch Uliana) ist eine Gemeinde mit 7.532 Einwohnern (Stand am 31. März 2006) im östlichen zentralen Sardinien.

Blick vom Supramonte auf Oliena (vorne), oben die Provinzhauptstadt Nuoro

Inhaltsverzeichnis

Geografische Lage

Der Ort liegt auf 379 m am Nordosthang des überwiegend aus weißen Kalkstein bestehenden Supramonte-Gebirges, dessen höchste Erhebung (der Monte Corrasi mit 1463 m ü.NN) ist quasi der Hausberg Olienas.

Die Nachbargemeinden sind: Dorgali, Nuoro und Orgosolo.

Geschichte

Der Weinbau in der Region wurde von Franziskanern und Jesuiten begründet.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Musik

Wie in vielen sardischen Dörfern werden auch in Oliena zu vielen Anlässen Canti Sardi gesungen - traditionelle sardische Chorgesänge, bei denen 4 Tenores a cappella einen ergreifenden Klang produzieren. Dazu tanzt man teilweise traditionelle Rundtänze, diese können aber auch von Accordeon-Musik begleitet sein.

Bauwerke

Es gibt ca. 10 Kirchen, die alle recht einfach gehalten sind.

Regelmäßige Veranstaltungen

Kulinarische Spezialitäten

Wirtschaft und Infrastruktur

Es gibt keine nennenswerte Industrie in Oliena, im nahen Nuoro ist aber ein neues Gewerbegebiet entstanden.

Verkehr

Von Oliena sind es nur 10 Kilometer bis in die Provinzhauptstadt Nuoro und 12 Kilometer bis zur Schnellstraße SS131dir.

Söhne und Töchter der Stadt

Literatur