Heim

Seehengst von Glendalough

Die Seehengst von Glendalough (englisch: Sea Stallion from Glendalough, dänisch: Havhingsten fra Glendalough) ist eine Rekonstruktion der Skuldelev 2, eines der Skuldelev-Schiffe. Das Originalschiff war etwa um 1042 in der Nähe von Dublin gebaut worden.

Die Havhingsten wurde auf der Schiffswerft des Wikingerschiffmuseums in Roskilde von 2000 bis 2004 gebaut. Sie ist 30 m lang und 3,8 m breit.

Sie ist eine Rekonstruktion des längsten Wikinger-Langschiffs, das derzeit bekannt ist. Das Schiff wird zu Forschungszwecken verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Forschungsreise nach Dublin 2007

Eine "Rückreise" nach Dublin fand im Juli und August 2007 statt. Aufgrund einer Flaute wurde das Schiff durch die Nordsee geschleppt, hat aber dann die Weiterfahrt ohne fremde Hilfe fortgesetzt. Das Schiff hat den Hafen von Roskilde am 1. Juli verlassen und Dublin 14. August kurz vor 14 Uhr Ortszeit erreicht[1].

Auf der Internetseite des Projekts sind die Log- und Tagebücher des Kapitäns, des Kochs, des Bootsmanns und der Krankenschwester nachzulesen.

Das Schiff befindet sich seit dem 17. August 2007 im Nationalmuseum Irlands, wo es noch bis zu seiner Rückreise nach Dänemark im Sommer 2008 ausgestellt wird.

Der britische Fernsehsender BBC Two sendete in seinem Geschichtsprogramm Timewatch am 5. Januar 2008 eine Dokumentation über die Expedition[2].

Öffentlichkeitsarbeit

Nach der Ankunft des Schiffs in Irland wurden zwei Briefmarken mit dem Motiv der Sea Stallion von der irischen Post herausgebracht. Die eine hat einen Wert von 55 Cent und die andere einen von 3 Euro.[3]

Des Weiteren gibt es vom Oktober 2007 bis Juni 2008 eine Vorlesungsreihe im Irischen Nationalmuseum, die vom Schiffsmuseum in Roskilde organisiert wird.

Fußnoten

  1. Belfast Telegraph online 14. August 2007
  2. [1]
  3. http://havhingsten.dk/index.php?id=305&L=1&tx_ttnews[tt_news]=1154&tx_ttnews[backPid]=277&cHash=99d6c02650

Quellen