Heim

Ásgeir Ásgeirsson

Ásgeir Ásgeirsson (* 13. Mai 1894 in Kóranes, Island; † 15. September 1972) war ein isländischer Politiker.

Er studierte an der Universität Reykjavík Theologie.

Zwischen 1923 bis 1952 war er Abgeordneter im Althing, dem isländischen Parlament. In den 1930er Jahren (3. Juni 1932 - 29. Juli 1934) war er Ministerpräsident Islands, das damals als Teil Dänemarks ein Autonomiestatut besaß.

Von 1938 bis zu seiner Wahl zum Staatspräsidenten war er Direktor der Útvegsbanki Íslands.

Nach dem überraschenden Tod von Sveinn Björnsson wurde Ásgeirsson 1952 zum zweiten Staatspräsidenten der 1944 souverän gewordenen Republik Island gewählt. Das Amt hatte er bis 1968 inne. Bei seinen Wiederwahlen 1956, 1960 und 1964 gab es keine Gegenkandidaten.

Seine Eltern waren der Kaufmann Ásgeir Eyþórsson und Jensína Björg Matthíasdóttir. Er war mit Dóra Þórhallsdóttir verheiratet, der Tochter von Bischof Þórhall Bjarnason.



Personendaten
Ásgeirsson, Ásgeir
Asgeirsson, Asgeir
zweiter Präsident Islands
13. Mai 1894
Kóranes Island
15. September 1972
Reykjavík