Heim

Harald Seidel

Harald Seidel (* 22. Januar 1945 in Greiz) ist ein Gründungsmitglied der Sozialdemokratische Partei in der DDR und ehemaliger Thüringer Landtagsabgeordneter.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Der gelernte Gas- und Wasserinstallateur arbeitete bis 1990 in einem Greizer Metallbetrieb.

Politik

Am 7. Oktober 1989 gründete Seidel in Schwante bei Berlin mit den Hauptinitiatoren Markus Meckel und Martin Gutzeit die Sozialdemokratische Partei in der DDR (SDP). Nachdem sich die SDP mit der SPD vereignigt hatte, wurde Seidel Kreisvorsitzender des SPD-Kreisverbandes Greiz.

Bei der ersten Landtagswahl 1990 wurde Seidel in den Thüringer Landtag gewählt, wo er bis 2004 tätig war.

Seit 1999 ist er Abgeordneter im Greizer Kreistag.

Sonstige Ämter

Harald Seidel ist Leiter der Projektreihe „Prominente im Gespräch“, in der er seit einigen Jahren Minister, Schauspieler und Schriftsteller interviewt.

In den Jahren 1992 bis 1999 war er Mitglied der Bundesmedienkommission der SPD und Mitglied der Versammlung der Thüringer Landesmedienanstalt.

Seit mehr als 25 Jahren zählt Harald Seidel zu den Gästen der „Leopoldina“, der ältesten Naturwissenschaftlichen Akademie in Halle.

Personendaten
Seidel, Harald
Gründungsmitglied der Sozialdemokratischen Partei (SDP) in der DDR
22. Januar 1945
Greiz