Heim

Morsbach (Wupper)

Vorlage:Infobox Fluss/DGWK_fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Morsbach

Mündung des Morsbachs in die Wupper in Müngsten

Daten
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Länge 13,827 kmdep1
Quelle Bei Remscheid-Endringhausen
51° 11′ 48″ N, 7° 14′ 51″ O
Quellhöhe 305 m ü. NN
Mündung In Müngsten in der WupperKoordinaten: 51° 9′ 56″ N, 7° 8′ 10″ O
51° 9′ 56″ N, 7° 8′ 10″ O
Mündungshöhe 111 m ü. NN
Höhenunterschied 194 mdep1
Flusssystem Rhein
Großstädte Remscheid, Wuppertal

Der Morsbach ist ein 14 Kilometer langer Bach im Westen von Remscheid. Er mündet bei Müngsten die Wupper. Seine an ihm angesiedelten Hammerwerke und Schleifkotten sind von hoher Bedeutung für die regionale Industriegeschichte.

Inhaltsverzeichnis

Quelle

Über den Ursprung des Baches gibt es verschiedene Meinungen:

(Quelle: [1])

Weiterer Verlauf

Zwei der Hauptzuflüsse sind der Leyerbach, der bei Haddenbach, und die Gelpe, die bei Clemenshammer in den Morsbach mündet.

Mündung

Kurz vor der Mündung in die Wupper wurde der Morsbach zu einem kleinen Stausee aufgestaut, der heute nicht mehr existiert. Der Stausee bildete eine der Attraktionen des Ausflugziels Müngsten. Im Zuge der Regionale 2006 entstand auf dem heute zugeschütteten Stausee der zentrale Parkplatz des Müngstener Brückenparks.

Der Morsbach ist von den 42 Bächen, die im Inneren des großen Wuppervierecks der Wupper zufließen, der längste und wasserreichste. Jahrhundertelang trieb er zahlreiche Hämmer und Schleifkotten an. Zu seinen besten Zeiten setzte er auf einer Länge von neun Kilometern (von Clarenbach bis Müngsten) 40 Schleifkotten und 42 Hämmer in Bewegung. Mit seinen Nebenbächen stand er mit 176 Triebwerken – darunter 67 Schleifkotten und 90 Hämmern – an erster Stelle der Wasserkraftanlagen des Bergischen Landes. Ermöglicht wurde die intensive Nutzung durch das starke Gefälle von 1:100. Nur so konnten die einzelnen Werke – dicht an dicht hintereinander aufgereiht – die Wasserkraft nutzen.

Wasserqualität

Das Wasser des Morsbach wies 2002 laut der Gewässer-Güteklasse-Karte der der Stadt Remscheid die Güteklasse II auf.[2]

Siehe auch

Quellen

  1. http://www.tim-online.nrw.de
  2. Gewässer-Güteklasse-Karte der der Stadt Remscheid