Heim

Catherine Hiegel

Catherine Hiegel (*10. Dezember 1946) ist eine französische Schauspielerin.

In Frankreich ist Catherine Hiegel eine bedeutende Theaterschauspielerin. Sie ist Mitglied der Comédie-Française und arbeitete unter anderem unter Dario Fo und Patrice Chéreau. 2007 erhielt sie für ihren Part in le Retour au désert den renommierten französischen Theaterpreis Molière als beste Nebendarstellerin.

In Deutschland ist sie vor allem bekannt durch Etienne Chatiliez's Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluß (1988): Von ihrem Liebhaber (Daniel Gélin) verschmäht, vertauscht sie als Krankenschwester Josette zwei Babys unterschiedlicher sozialer Herkunft und genießt am Ende ihre Rache. Weitere Filmerfolge sind Pierre Granier-Deferres Ertrinken verboten (1987), Luc Bérauds Geliebte verborgt man nicht (1988), Josiane Balaskos Mein Leben ist die Hölle (1991), Tout le monde n'a pas eu la chance d'avoir des parents communistes (1992), Eine Frau für zwei (1995) und vor allem Jean-Jacques Zilbermanns jüdische Schwulenkomödie Männer sind auch nur Frauen (1998).

Personendaten
Hiegel, Catherine
französische Schauspielerin
10. Dezember 1946