Heim

Kia Sorento

Kia

Sorento 2002–2006

Sorento
Hersteller: Kia Motors
Produktionszeitraum: 2002–heute
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Steilheck, fünftürig
Motoren: Ottomotoren:
2,4 l R4 (102 kW)
3,3 l V6 (173 kW)
3,5 l V6 (143 kW)
3,8 l V6 (193 kW)
Dieselmotor:
2,5 l R4 (103/125 kW)
Länge: 4.570 mm
Breite: 1.860 mm
Höhe: 1.810 mm
Radstand: 2.710 mm
Leergewicht: 2.065–2.079 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Kia Sorento ist ein in Südkorea hergestelltes Sports Utility Vehicle von Kia. Vorgestellt wurde es Mitte 2002, seitdem wird der Sorento auch auf dem deutschen Markt angeboten. Die meistverkaufte Motorisierung ist der Common-Rail-Turbodiesel 2.5 CRDi mit 103 kW/ 140 PS.

2006 erhielt der Sorento durch ein Facelift überarbeitetes Erscheinungsbild verbunden mit einer Leistungssteigerung der Benzin- und Dieselmotoren. In Deutschland wird allerdings nur der in der Leistung um 21 % gesteigerte 125 kW/ 170 PS-Diesel angeboten, außerdem wurde ein 3,3-Liter-V6 Benziner mit 182 kW/ 248 PS neu ins Programm aufgenommen.

Inhaltsverzeichnis

Besonderheiten

Der Kia Sorento, ein vom äußeren Eindruck her klassisches Sports Utility Vehicle (SUV), baut auf auf einem Leiterrahmen mit einer aufgeschraubten Karosserie mit hinterer Starrachse und entspricht von der Konstruktion her eher einem Geländewagen. Mit einem Drehmoment von 340 Newtonmeter beim Dieselmotor lässt sich eine Anhängelast von bis zu 2.8 t Gesamtgewicht ziehen, seit dem Modellwechsel (Facelift) sogar bis zu 3.5 t.

In der LX-Version verfügt der Sorento serienmäßig über zuschaltbaren Allradantrieb mit Geländereduktion. Der EX verfügt über einen permanenten Allradantrieb, elektronisch gesteuert (0:100 bis 50:50) mit variabler Drehmomentverteilung vorn/ hinten und einer Geländereduktion. Dadurch schaltet sich der Vorderradantrieb nur bei Bedarf über eine Lamellenkupplung der Hinterachse zu. Ein ESP ist seit Baujahr 2007 serienmäßig vorhanden. Die Lederausstattung war in Deutschland zunächst nur in Grau erhältlich. Seit dem Facelift ist außerdem die Farbe Schwarz lieferbar.

Der Sorento ist mit folgenden Motoren erhältlich: Als Benziner mit 2.4 16V (139 PS und 192 Nm Drehmoment), als 3.5 V6 (194 PS und 294 Nm) oder als Diesel mit 2,5 Liter Hubraum und Common-Rail-Einspritzung (140 bzw. 170 PS und 343 bzw. 400 Nm Drehmoment). Der Dieselmotor erfüllt die Euro-3-Norm. Da er aber innerhalb dieser Norm der Gruppe 3 zugeteilt ist, sind die Steuern gleich denen eines Fahrzeugs der Euro-2-Norm. Das 2,5 Liter Diesel Modell mit 170 PS erfüllt nach dem Facelift auch ohne Dieselpartikelfilter die Euro-4-Norm.

Technische Daten

Crashtests

Vier von fünf möglichen Sternen erhielt der Sorento beim US NCAP-Crashtest bei einem Frontalzusammenstoß. Beim Seitencrash erhielt der Sorento fünf Sterne.

Beim EuroNCAP-Crashtest erhielt der Sorento 2003 vier von fünf Sternen. Bemängelt wurden Deformationen im Fußraum, harte Aufprallzonen im Kniebereich und ein erhöhtes Kopfverletzungsrisiko durch den Airbag. Beim Seitenaufprall hingegen waren deutliche Verbesserungen zu erkennen. Die Belastungen bei allen seitlichen Körperpartien fiel gering aus. Beim Fußgängerschutz erhielt der Sorento einen von vier möglichen Sternen.

 Commons: Kia Sorento – Bilder, Videos und Audiodateien