Heim

Chiusa di San Michele

Chiusa di San Michele
Provinz: Turin
Region: Piemont
Fläche: 6 km²
Einwohner: 1.602 (Stand: ?)
Bevölkerungsdichte: 267 Einwohner/km²
Höhe: 378 m ü. NN
Vorwahlen: 0039 (Italien) - 011 (Stadt)
Geografische Lage: 45° 6′ 21.6″ N 7° 19′ 31.8″ O Koordinaten: 45° 6′ 21.6″ N 7° 19′ 31.8″ O
Kfz-Kennzeichen:  
Stadtgliederung:  
Offizielle Website: www.cmbvallesusa.it/chiusa.htm
E-Mail-Adresse: info@cmbvallesusa.it

Chiusa di San Michele ist eine Gemeinde in der Provinz Turin, Piemont, Oberitalien. Ihr Name kann mit "Die Klausen von Sankt Michael" übersetzt werden. Chiusa di San Michele liegt im nordwestlichen Italien, am südostlichen Ende des Val di Susa. Vermutlich befand sich hier die Grenzbefestigung der Langobarden, die den Zugang von Südfrankreich über die Alpenpässe des Mont Cenis und des Montgenèvre nach Oberitalien blockierten. Der letzte Langobardenkönig, Desiderius, versuchte hier im Jahr 773 vergeblich, die Truppe Karls des Großen aufzuhalten.

Persönlichkeiten